OTS0116 5 II 0170 NFW0003 WI Mi, 02.Mär 2005
Politik / FPÖ / Wien / Schock

FP-Schock: Selbstbeweihräucherungs-Kampagnen der Wien Energie Geldverschwendung der Sonderklasse!

Werden Wienerinnen und Wiener über günstigere Alternativen am Strom- und Gasmarkt informieren

Wien (OTS) - Wien, 2005-03-02 (fpd) - Der Wirtschaftssprecher der Wiener Freiheitlichen, Stadtrat DDr. Eduard Schock, machte heute auf die massiven und teuren Werbekampagnen der Wien Energie aufmerksam. So finanziert das Monopolunternehmen unnötige Selbstbeweihräucherungs-Kampagnen, die mindestens 15 Millionen Euro (über 200 Millionen Schilling) kosten. "Dies ist eine Geldverschwendung der Sonderklasse. Dieser millionenschwere Werbekuchen der Stadt Wien, der hier verteilt wird, dient lediglich der sozialistischen Mediendominanz, ist aber keineswegs im Sinne der Bevölkerung".

Schock wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Wiener Stromkunden dies mit ihrer viel zu hohen Stromrechnung zahlen müssen. "Eine längst überfällige Strompreissenkung könnte mit diesem Geld finanziert werden".

"Es ist verständlich, dass sich die Mächtigen in dieser Stadt ihre Macht sichern wollen und kein Interesse an einem offenen Wettbewerb am Strommarkt haben. Wir werden jedenfalls die Wienerinnen und Wiener darüber aufklären, wie mit ihrem Geld Schindluder getrieben wird und sie über günstigere Alternativen am Strom- und Gasmarkt informieren", kündigte der SP-Stadtrat an. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0116 2005-03-02/11:19