OTS0049 5 CI 0162 NEF0002 Fr, 31.Dez 2004
Soziales / Hilfe / Spenden / Katastrophen

"After Eight"-Club in Wiens Babenbergerpassage spendet 5.000 Euro für Flutopfer

Die drei Veranstalter und die Gäste des gestrigen Donnerstagsclubs helfen spontan mit den gesamten Einnahmen

Wien (OTS) - Markus Burscha (Campus Group), Michael Holzer
(Sofie's Bar) und Johannes Marek, Veranstalter der wöchentlich am Donnerstag stattfindenden "After Eight" -Eventserie in der Wiener Babenbergerpassage, haben gestern spontan entschieden, den Notleidenden der Katastrophe in Südostasien zu helfen. Die Resonanz bei Gästen und Mitarbeitern war ausschließlich positiv. Jeder war sofort bereit, 10 Euro oder mehr zu geben. Die gesamten Einnahmen des Abends wurden vom Passageteam auf 5000,00 Euro aufgerundet und werden so rasch wie möglich an die Spendenaktion "Nachbar in Not" übergeben, um dem großen Leid rasch entgegenzuwirken. Bereits mit 20,00 Euro kann laut Medienberichten eine Familie in der Krisenregion ein Monat lang unterstützt werden. "Wir hoffen mit unserem bescheidenen Beitrag das Leben von mehr als 250 Familien für das nächste Monat zu sichern.Vielleicht findet die Aktion gerade in der Party- und Eventbranch dieser Tage Nachahmung!" meint das "After Eight"-Veranstalterteam.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Burscha
burscha@CampusGroup.at
www.after-8.at
Tel.: +43 699 1 77 88 707

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0049 2004-12-31/13:42