OTS0113 5 II 0356 NKL0006 Mo, 20.Dez 2004
Politik / Wirtschaft / Babeg / Holding / Pfeifenberger / Kärnten

BABEG übernimmt "Holdingfunktion"

LHStv. Pfeifenberger präsentierte Meilenstein in der Kärntner Wirtschaftsförderung

Klagenfurt (LPD) - In der Kärntner Wirtschaftsförderung werden wesentliche Verbesserungen vorgenommen. Finanz- und Wirtschaftsreferent LHStv. Karl Pfeifenberger hat heute die Wirtschaftsförderung aus einem Guss, also eine gemeinsame Strategie, klare Aufgabenteilung, professionelle Ausführung und stringente Kontrolle, vorgestellt. Die BABEG (Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft) wird zur strategischen Beteiligungsholding aufgewertet. Dies sei dringend notwendig, so Pfeifenberger, denn derzeit würden neun Einheiten mit als 40 Aufsichtsräten an der Wirtschaftsförderung beteiligt sein. Ziel sei es mehr Wettbewerb und mehr Innovation zu erreichen.

Die Finanzierung von Institutionen erfolgt über die BABEG. Zur engen Abstimmung von Fördermaßnahmen wird die BABEG Geschäftsführung aus Kärntner Wirtschaftsfonds und Entwicklungsagentur Kärnten (EAK) besetzt. Die BABEG wirkt als Relaisstation zwischen KWF und EAK.

Vorteilhafte Strukturen wie die Förderschiene Bund (BABEG) und die ausgegliederte monetäre Förderung (KWF, KSG, Venture Fond, Technologie Fond) werden beibehalten, die nichtmonetäre Förderung (EAK, Build!, Lakeside) wird konsolidiert und gestärkt. Die strukturelle Trennung von Finanzierung und Ausführung werde konsequent vollzogen, erläuterte Pfeifenberger. Die Forschung in Form des CTR bleibe weiterhin, für die vorwettbewerbliche bzw. universitäre Forschung werde ein eigener Forschungspool geschaffen. Weitere wichtige Neuerungen: die Kärntner Sanierungsgesellschaft wird in den KWF fusioniert. Das für den Technologiefond vorgesehene Kuratorium wird wieder aktiviert. Die EAK wird in die GIG AG fusioniert. Die neue EAK AG übernimmt Mitarbeiter und Aufgaben der Build! sowie Lakeside Gmbh.

Der KWF soll zur ganzheitlichen Förderbank des Landes ausgebaut werden. Die neue BABEG-Geschäftsführung erhält den Auftrag, ein Konzept zu entwickeln, alle Marketingausgaben von KWF, EAK, Lakeside, Build! und ARGE IT in einem Budget zu bündeln und einen Standortmarketing-Budgetpool zu entwickeln. Weitesrs soll ein Rechnungskreis Carinthian Center of Excellene (CcoE) zur Koordination und Finanzierung von Kärntner Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten geschaffen werden.

Pfeifenberger sagte, "mit den beiden Geschäftsführern der BABEG -Mag. Sabrina Schütz (EAK) und Mag. Hans Schönegger (KWF) - ist gewährleistet, dass die Bereiche der operativen und der strategischen Wirtschaftspolitik abgedeckt sind". "Die neue Struktur der BABEG wurde in der Koalition besprochen und beschlossen, somit kann man jetzt mit Hochdruck an die Umsetzung gehen", so Pfeifenberger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0113 2004-12-20/12:48