OTS0223 5 II 0281 GOK0001 Mi, 24.Nov 2004
Medien / ORF / Maecenas 2004

"Initiativen Wirtschaft und Kunst" und ORF vergaben "Maecenas 2004"

Fünf Gewinner für die Förderung von Kunstprojekten

Wien (OTS) - Bereits zum 16. Mal vergab das unabhängige Wirtschaftskomitee "Initiativen Wirtschaft und Kunst" gemeinsam mit dem ORF den Kunstsponsoringpreis "Maecenas 2004", für den sich heuer 125 Unternehmen mit insgesamt 144 Projekten bewarben. Im Rahmen des künstlerisch kulinarischen ImperialKunstSalons im Wiener Hotel Imperial werden heute Abend die Gewinner der - in fünf verschiedenen Kategorien vergebenen - undotierten Kunstauszeichnung geehrt. Die eingereichten Projekte wurden dabei von einer hochkarätigen Jury bewertet, der u. a. auch Dr. Haide Tenner, Leiterin der Redaktion Musik der Radiohauptabteilung Kultur und Leiterin RSO Wien, und Dr. Margit Czöppan, ORF-TV-Hauptabteilungsleiterin Kultur, angehörten. Anlässlich eines Pressegesprächs zu der Preisverleihung meinte Czöppan: "Es ist uns nicht nur ein ganz besonderes Anliegen, Kultur zu fördern, sondern auch jene zu unterstützen, die als Sponsoren für Kunst und Kultur auftreten. Gerade im Bereich des Kultursponsorings ist eine breite Öffentlichkeit, erreicht durch mediale Präsenz, wichtig. Dies gewährleisten wir mit unserer Berichterstattung."

Das "Hotel als Ausstellungsraum" und "Morgen-Sterne"

Der Maecenas in der Kategorie "Einsteiger" geht an Le Méridien für das "Hotel als Ausstellungsraum". In der Sparte "Projekt/Klein- und Mittelbetriebe" gingen die Winzer Krems für die Unterstützung des Musikfestivals Glatt&Verkehrt als Sieger hervor. "Konzept" - der Titel der dritten Kategorie - konnte die Wiener Städtische Allgemeine Versicherungs AG für ihr Engagement im Rahmen der Kinder- und Jugendliteratur für sich entscheiden. Und schließlich gingen die Bereiche "Kunst & Wissenschaft" und "Kunst & Medien" an die Dinkhauser Kartonagen GmbH bzw. an die "Kleine Zeitung". Dinkhauser erhielt die Auszeichnung für die besondere Form einer Visitenkarte und die "Kleine" für die ihre Unterstützung junger Künstler im Rahmen des Projekts "Morgen-Sterne".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0223 2004-11-24/13:57