OTS0113 5 II 0264 DS10002 Mi, 16.Jun 2004
Kommunales / Betriebsansiedlung / SPÖ / Wien-Klub / Floridsdorf / Lehner

Floridsdorfer Bezirksvorsteher Lehner unterstützt die Leopoldauer im Kampf gegen geplantes Betonwerk

Wien (SPW-K) - Nahe dem Gaswerk Leopoldau soll eine gewerbliche Betonmischanlage errichtet werden. Bei der heutigen Ortsverhandlung waren zahlreiche aufgebrachte Anrainer anwesend, die ihre Bedenken gegen das Projekt in Floridsdorf geäußert haben. "Ich verstehe die Vorbehalte der Anrainer und werde sie dabei unterstützen, dass dieses Betonwerk nicht hier errichtet wird", kündigt Bezirksvorsteher Ing. Heinz Lehner an.

Bis zu geschätzten 100 zusätzlichen Lkw-Fahrten pro Tag könnten für die BewohnerInnen einer Kleingartenanlage am Rande der Gewerbezone zur Qual werden. Bei den hauptsächlich vorherrschenden Windrichtungen ist mit einer massiven Zunahme von Lärm, Staub und Abgasen zu rechnen. "Ich fordere daher ein Verkehrsgutachten und ein Gesundheitsgutachten, wie sich die Staubbelastung auf die Gesundheit der Menschen auswirken würde", erklärt Lehner. Außerdem zweifelt er gemeinsam mit den Anrainern die Wirtschaftlichkeit eines solchen Betriebs an diesem Standort an: weder gebe es eine Schottergewinnung in der Nähe noch eine Großbaustelle als potentieller Abnehmer des Betons, sagt der Floridsdorfer Bezirksvorsteher. Auch das Arbeitsplatz-Argument lässt er in diesem Fall nicht gelten. Laut Betonwerk-Betreiber wären es nur vier bis sechs Arbeitsplätze, die geschaffen werden könnten, da in dem Werk alles vollautomatisch abläuft.

"Selbstverständlich begrüße ich Betriebsansiedlungen in Floridsdorf. Mein Bestreben ist es aber, ein Miteinander zwischen den Unternehmen und der Bevölkerung herzustellen. Im Fall dieses geplanten Betonwerks würde es allerdings ein krasses Ungleichgewicht geben. Aus diesem Grund appelliere ich an die Geschäftsführung des Betonwerks, ihre Anlage nicht in der Leopoldau zu errichten", erklärt Lehner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0113 2004-06-16/11:53