OTS0079 5 CI 0185 NST0001 Do, 15.Apr 2004
Soziales / BMSG / Haubner / Familien / Väter / Kinderbetreuungsgeld

Höchste Akzeptanz für Kindergeld - neue Rekordhöhe

Väter steigen zu langsam ein

Wien (BMSG/OTS) - Vor Einführung des Kindergeldes (2001) beteiligten sich 1.372 Väter an der Kinderbetreuung, im ersten Jahr des Kindergeldes (2002) haben sich 2.286 Väter zur Kinderbetreuung entschlossen, nunmehr sind es immerhin 3.630 Väter.

Familienstaatssekretärin Ursula Haubner: "Mehr als die Verdoppelung der Väterbeteiligung im Vergleich zum seinerzeitigen Karenzgeld ist zwar ein Indiz für die Attraktivität des Kindergeldes auch für Väter, aber noch lange kein Nachweis für eine echte partnerschaftliche Betreuungsbeteiligung. Zwar gehen wir davon aus, dass sich der Trend zum Anstieg der Väterbeteiligung noch fortsetzen wird, denn jetzt, rund 2 1/4 Jahre nach Einführung des Kindergeldes, werden sich viele Väter der Frage zu stellen haben, ob noch ein weiteres halbes Jahr Kindergeld bezogen werden kann oder nicht. Wir werden daher gezielt im Herbst mit einer Bewusstseinskampagne starten, damit Kinder eine Chance auf Zeit mit ihren Vätern bekommen und Väter verstärkt die Chance nützen, gemeinsam mit ihren Kindern Zeit zu gestalten und wichtige Erfahrungen zu sammeln." (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Staatssekretariat Ursula Haubner
Hermann Tribuser
Tel.: (++43-1) 71100-3375
hermann.tribuser@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0079 2004-04-15/10:34