OTS0065 5 KI 0279 NRK0008 CI Di, 16.Dez 2003
Kultur / Herz-Kestranek / Röschel / Veranstaltung

300.000 Besucher in den Hallen E+G im MuseumsQuartier

Wien (OTS) - Vergangenen Sonntag konnte die Halle E+G BetriebsgesmbH, eine Tochterfirma der Wiener Festwochen, die 300.000 Besucherin im Rahmen der Premiere des "Wiener Advent" mit dem Schauspieler Miguel Herz-Kestranek begrüßen. Mag. Rosemarie Röschel aus Krieglach erhielt diverse Kultur-Gutscheine. Mit über 560 Veranstaltungen und 300.000 Besuchern seit dem Umbau 2001 haben sich beide Hallen als Fixplatz in der Wiener Kultur- und Eventszene etabliert. Mit den Hallen E+G hat die Stadt Wien im Jahr 2001 eine perfekt ausgestattete Spielstätte für Kulturanbieter geschaffen, die dadurch die Möglichkeit erhalten, zu günstigen Konditionen ihr Programm einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.****

Viele Höhepunkte im kulturellen Jahresablauf der Stadt Wien finden in den Hallen E+G statt. Neben den Veranstaltungen der Wiener Festwochen und des Tanzquartiers Wien werden nationale und internationale Produktionen aus den Bereichen Musik, Theater und Tanz präsentiert. Die gelungene Verbindung von barocker und moderner Architektur nützen viele Institutionen und Unternehmen, um gesellschaftliche Events, Kongresse und Präsentationen zu veranstalten. Besondere Höhepunkte waren u.a. diverse Theateraufführungen im Rahmen der Wiener Festwochen, aber auch Konzerte, wie etwa von Konstantin Wecker und Chris Rea, oder Galaveranstaltungen von Unternehmen wie IBM, T-Mobile und Coca Cola.

Die ehemaligen kaiserlichen Hofstallungen dienten viele Jahre lang als Messe- und Ausstellungsareal. 1985 nutzten die Wiener Festwochen den damaligen Messepalast erstmalig zu kulturellen Zwecken. Von 1985 bis 1997 entwickelten sich die Messe-Hallen zu wichtigen Aufführungsorten der Wiener Festwochen. Mit dem Umbau des Messepalastes zum MuseumsQuartier entstanden aus der neobarocken unter Denkmalschutz stehenden Winterhalle die Halle E und darunter liegend die kleinere Halle G.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Sonja Vikas-Stückler
Wiener Festwochen GesmbH
6., Lehargasse 11
Tel.: 589 22-510 bzw. 0664/22589 51

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0065 2003-12-16/11:10