OTS0135 5 II 0251 VPR0002 CI Di, 04.Nov 2003
Innenpolitik / Wien / Wirtschaft / Arbeitsmarkt / ÖVP / Tschirf

VP-Tschirf: Dramatischer Anstieg der Arbeitslosigkeit in Wien

Arbeitsmarkt beweist gescheiterte Integrationspolitik

Wien (ÖVP-Klub): "Die sozialistische Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik in Wien hat die Arbeitslosigkeit seit Oktober letzten Jahres um sage und schreibe 12,8% ansteigen lassen. Fast 80.000 Wiener Bürger sind damit ohne Arbeit. Das haben sie Häupl und Rieder zu verdanken, deren Politik sich in Ankündigungen und Schuldzuweisungen an die Bundesregierung erschöpft", stellt der Klubobmann der Wiener Volkspartei, LAbg. Matthias Tschirf, angesichts der heute veröffentlichten Arbeitmarktdaten fest.

Dass gerade die Altersgruppe der 25- bis 50-jährigen von dieser mehr als unerfreulichen Entwicklung betroffen ist, beweise die Untätigkeit der SPÖ-Alleinregierung in Wien. Nachdem die Bundesregierung wichtige Schritte besonders hinsichtlich der Weiterbildung für diese Altersgruppe gesetzt habe, ist die SPÖ in Wien nach wie vor säumig. Nichts werde seitens der SPÖ in Wien in dieser Richtung unternommen.

Gescheiterte SP-Integrationspolitik trägt Mitschuld an hoher Arbeitslosigkeit in Wien

Die von den Sozialisten in Wien immer wieder präsentierten Integrationsmaßnahmen hätten bislang auch keine Wirkung gezeigt. Dies beweise das enorme Ansteigen der Arbeitslosigkeit bei ausländischen Arbeitnehmern. Einen wesentlicher Grund dafür sieht ÖVP-Wien Klubobmann Tschirf bei bestehenden Sprachbarrieren. "Die von der Stadt Wien groß angekündigten Sprachkurse sind ungenügend, zu wenig auf die Bedürfnisse derer, denen sie dienen sollten, ausgerichtet und werden daher nicht angenommen. Frau Stadträtin Brauner ist mit ihrer Politik kläglich gescheitert und in hohem Maß mitverantwortlich für die gescheiterte Arbeitsmarktpolitik in Wien", meint Tschirf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0135 2003-11-04/11:57