OTS0238 5 II 0328 NRK0019 CI Mi, 24.Sep 2003
Kommunales / Rieder / Norden / Oberlechner / Auszeichnungen

Rieder überreicht hohe Auszeichnungen der Stadt Wien

Goldene Ehrenmedaille und Silbernes Ehrenzeichen vergeben

Wien (OTS) - Wiens Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Sepp Rieder überreichte am Mittwoch im Wiener Rathaus hohe Auszeichnungen der Stadt Wien an zwei herausragende Wiener Persönlichkeiten. Der Tourismus-Journalist und Herausgeber des Magazins "tourist austria" Dr. h.c. Walter Norden erhielt die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold für seine Verdienste um die Wiener Tourismuswirtschaft. Ministerialrat Erich Oberlechner wurde mit dem Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ausgezeichnet. Als Leiter der Abteilung Philatelie der Österreichischen Post hat er zahlreiche Sonderpostmarken, die sich der Stadt Wien widmen, herausgegeben.****

Walter Norden: Journalist und Tourismusexperte

Walter Norden, 1924 in Wien geboren, begann im Jahr 1946 seine berufliche Laufbahn als technischer Beamter bei den Österreichischen Bundesbahnen. Mitte der Vierziger Jahre startete Norden auch seine journalistische Karriere als freier Mitarbeiter bei der "Österreichischen Wirtschaftszeitung" und dem "Österreich-Tagebuch". Seit 1950 ist Norden hauptberuflich als Journalist tätig. 1970 gründete er die "tourist austria", eine von Interessensgruppen unabhängige, wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift für die Tourismuswirtschaft. Mit diesem Magazin hat Norden in den letzten drei Jahrzehnten einen wertvollen Beitrag auch zur Entwicklung der Wiener Tourismuswirtschaft geleistet. Auf Nordens Initiative geht auch die "atb", Österreichs größte Tourismusfachmesse, zurück.

Erich Oberlechner: Berufsleben der Philatelie gewidmet

Erich Oberlechner wurde im Jahr 1948 geboren. 1970 hat er seine Karriere bei der Post begonnen und war dort seit 1975 im Referat für Briefmarkenproduktion tätig, dessen Leitung er 1992 übernahm. Ab 1999 leitete Oberlechner bis zu seiner Pensionierung die Abteilung "Philatelie" der Österreichischen Post AG. Es war ihm stets ein Anliegen, Kultur, Wissenschaft, Kunst, historische Ereignisse und die Zeitgeschichte Österreichs, vor allem der Bundeshauptstadt Wien, weltweit über das Medium "Briefmarke" darzustellen. Das Ergebnis sind rund 300 drucktechnisch und künstlerisch hochwertige Sonderpostmarken, die anlässlich verschiedenster Jubiläen erschienen sind, so zum Beispiel die Sonderpostmarken "800 Jahre Münzstätte Wien" (1994), "125 Jahre Universität für Bodenkultur Wien" (1997) oder "250 Jahre Tiergarten Schönbrunn" (2002). (Schluss) gaw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/:
Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0238 2003-09-24/15:26