OTS0098 5 II 0257 NSK0003 Do, 14.Aug 2003
SPÖ / SJÖ / Kollross / Politik / Jugend

Kollross: Fuhrmann betätigt sich wieder einmal als neoliberale Vorreiterin der ÖVP

Wien (SK) Für "absolut unqualifiziert" und zudem "pseudokritisch" hält Andreas Kollross, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), die jüngsten Aussagen von JVP-Chefin Fuhrmann im "Kurier". "Fuhrmanns Aussagen stehen in krassem Widerspruch zu ihrem tatsächlichen Verhalten", so Kollross am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Kollross findet es "kurios, dass gerade Fuhrmann von Solidarität zwischen den Generationen spricht, hatte sie doch die Zerschlagung des solidarischen Pensionssystems befürwortet": "Solidarität bedeutet eben nicht, das Risiko auf die Einzelperson abzuschieben. Gerade die eben durchgeführte Pensionsreform ist ein Modell zur Entsolidarisierung der Gesellschaft. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn Fuhrmann an den faktischen Gegebenheiten vorbeiredet."

"Noch amüsanter" ist es für Kollross, dass Fuhrmann die Abwesenheit von Jugendthemen in der Politik beklagt: "Fuhrmann gibt vor, für die Jugend einzutreten, und spricht ihr gleichzeitig die Mündigkeit zu politischer Mitbestimmung ab. Nur so ist ihre Ablehnung der bundesweiten Wahlaltersenkung auf 16 Jahre zu erklären. Des weiteren soll Fuhrmann bitte den Jugendlichen erklären, warum sie bei ihren 30-prozentigen Pensionskürzungen mitgestimmt hat."

Kollross zieht Fazit: "Fuhrmann betätigt sich wieder einmal als neoliberale Vorreiterin der ÖVP, ohne deren Jugendpolitik substanziell kritisch zu betrachten. Ihr Aufbegehren ist lediglich Scheinrhetorik. Will Fuhrmann über Solidarität oder Jugendpolitik sprechen, so sei ihr geraten, erst einmal den Zusammenhang zwischen politischem Ziel und politischen Taten zu begreifen. Vor dem Hintergrund ihrer Handlungen sind ihre Aussagen wenig mehr als heiße Luft." (Schluss)

Rückfragehinweis: SJÖ, Wolfdietrich Hansen, 01 523 41 23 oder 0699 19 15 48 04, http://www.sjoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0098 2003-08-14/11:52