OTS0264 5 KI 0200 NLK0010 Di, 24.Jun 2003
Kultur / Tourismus / Niederösterreich

Kloster Und in Krems wiedereröffnet

Pröll: Kristallisationspunkt für tolle touristische Entwicklung

Krems (NLK) - Mit einem "Abend voller Lebensfreude" wurde heute in Krems das Kloster Und wiedereröffnet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sprach dabei von einem Kristallisationspunkt in einer der schönsten Regionen Niederösterreichs und der Grundlage für eine tolle touristische Entwicklung. Geselliges Beisammensein stelle nicht nur ein Gegengewicht zu der überhand nehmenden Unterhaltung mit dem PC dar, sondern trage auch zu jenem niederösterreichischen Familiensinn bei, der hier im Vorjahr bei der Hochwasserkatastrophe zum Vorschein gekommen sei. Zudem sei es eine Verpflichtung, mit den tollen Baujuwelen der Vergangenheit sorgsam umzugehen, so der Landeshauptmann.

Das Kloster Und, zu dem 1640 der Grundstein gelegt wurde, wurde im Vorjahr von der Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien erworben und vom Architekturbüro Eichinger oder Knechtl unter Erhaltung der historischen Substanz umgebaut. In Kooperation mit der NÖ Volkskultur und der Kremser Kulturmeile soll das Haus Kunst und Kultur für Touristen und die Bevölkerung erlebbar machen. Im kulinarischen Bereich sollen monatlich wechselnde Treffen nationaler und internationaler Regionen (etwa Wachau-Elsass oder Toskana-Südsteiermark) eine der attraktivsten Weinkarten Österreichs ergänzen. Zur Eröffnung haben unter dem Motto "Acht Hauben für 20 Gänge" alle Haubenköche aus den Mörwald-Restaurants aufgekocht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0264 2003-06-24/20:06