OTS0011 5 II 0279 NSN0001 Sa, 14.Jun 2003
Politik / Gesundheit / Niederösterreich

Schabl: Christophorus-Stützpunkt in Krems wird modernisiert

Land NÖ beteiligt sich mit 50% an Umbaukosten

St. Pölten, (SPI) - Abgesegnet hat die NÖ Landesregierung in ihrer letzten Sitzung die Mitfinanzierung der Umbaumaßnahmen des Notarzthubschrauberstandortes Christophorus 2 in Krems a.d. Donau. Das Land Niederösterreich beteiligt sich mit einem Kostenbeitrag bis zu max. € 110.000,-- an den Gesamtkosten für die Umbaumaßnahmen.****

"Der Notarzthubschrauberstandort Christophorus 2 in Krems hat heuer sein 20 jähriges Jubiläum und ist somit der zweitälteste Standort in Österreich. Die Einsatzstelle für die Crew ist seit 20 Jahren unverändert und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Die Gesamtkosten der erforderlichen Umbaumaßnahmen werden ca. € 220.000,-- betragen. Die Finanzierung soll zu 50% durch das Land NÖ, zu 25 % durch die Stadt Krems und zu 25 % durch den ÖAMTC erfolgen", informiert Niederösterreichs Gesundheitsreferent Landesrat Emil Schabl.

Die rechtzeitige Schockbekämpfung durch einen Notarzt direkt am Unfallort und der schonende Transport erhöhen die Überlebenschancen der Verunfallten. Bei der Übergabe des Patienten vom Hubschrauber an das Krankenhaus hat sich bei 50% der Allgemeinzustand verbessert, bei 49% ist er gleich geblieben und nur bei einem Prozent gab es eine Verschlechterung. "Die rasche Hilfe aus der Luft rettete bisher Hunderte Menschenleben. Eine noch größere Anzahl an Menschen wurde vor bleibenden Schäden bewahrt", betont der NÖ Gesundheitslandesrat.

Österreich zählt heute zu den notfallmedizinisch bestversorgten Ländern der Welt. Zusätzlich investiert das Land Niederösterreich in den kommenden Jahren rd. 5,4 Mio. Euro in die Modernisierung der Hubschrauberlandeplätze bei den NÖ Krankenhäusern. Diese werden an neue Qualitätskriterien angepasst und somit die Sicherheit für die Piloten, die Patienten und das Begleitpersonal verbessert", so Schabl abschließend.
(Schluss) ha/fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0011 2003-06-14/10:10