OTS0194 5 WI 0458 HUN0001 CI Fr, 30.Mai 2003
Tourismus / Reisen / Freizeit / Ungarn

UNGARN -noch 337 Tage bis zur EU!

Ungarns historische Weinregionen Badacsony

Wien (OTS) - Das Weinbaugebiet von Badacsony ist eine von drei Weinregionen am Nordufer des Balaton und zählt zu den berühmtesten Ungarns. An den durch die Reflexion des Sees intensiv sonnenbestrahlten Südhängen mit submediterranem Mikroklima wachsen vorwiegend Weißweine der typischen Sorten Welschriesling, Rheinriesling, Riesling-Sylvaner, Muskateller und Traminer. Die besondere Beschaffenheit des vulkanischen Bodens mit Lehmauflage verleiht den Weinen ihren charakteristischen Geschmack. Sie haben eine kräftige Fülle, hohen Frucht-, Säure- und Alkoholanteil, und ein unverwechselbares würziges Aroma. Eine historische, nur für hier typische Sorte ist der Graue Mönch, ein süffiger Ruländer, ebenfalls typisch für hier ist der Blaustengler. Das Weinbaugebiet Badacsony hat sich in den letzten Jahren auch einen Namen für hervorragende Eisweinspezialitäten.

Zum Badacsonyer Weingebiet zählen auch die Weinberge am St.-György-Berg, von Csobánc, Gulács und Szigliget. Im "Haus der traditionellen Weine" der Winzergenossenschaft Badacsony in Rizapuszta findet man einen schönen Querschnitt der typischen regionalen Rebsorten und Weine, aber auch in den einzelnen Winzerbetrieben erhält man einen guten Überblick über das Angebot, etwa in der ersten ungarischen Weinhaus GmbH Kellerei St. Orban-Szeremley, ein Begriff unter Kennern der Region, dessen Weine sich etwa auch im ständigen Sortiment der Danubius Hotels Group finden.

Badacsony hat aber nicht nur als Weinregion, sondern auch in touristischer Hinsicht eine Menge zu bieten. Kulinarisch unter anderem auch neben den Trauben die berühmten Kirschen von Badacsony. Weithin sichtbar sind die Vulkankegel und Basaltorgeln am westlichen Nordufer des Balaton, die tatsächlich an Orgelpfeifen erinnern und auch "Badacsonyer Steinorgel" genannt werden. Sie bieten Wanderern eine phantastische Naturwelt mit bizarren Formen und atemberaubenden Ausblicken, aber auch Zeugen der Geschichte, wie die hoch über dem See thronende imposante Burg Szigliget aus dem frühen 13. Jahrhundert, in den Bergen versteckte historische Kelterhäuser und Kirchlein, sowie charakteristische Pflanzen, wie immergrüne Gewächsen am Örsi-Berg oder das dem auf dem Basaltboden wachsende äußerst seltene Pelzfarn.

Zum touristischen Angebot gehört auch die Weinstraße Badacsony (mailto:borutbad@matavnet.hu), deren Winzer den Gästen ein vielfältiges Programm bieten, von Weinbergwanderungen, über Besuche des Weinmuseums, launige "Seminare" über die Erzeugung des edlen Rebensaftes, Kellerbesuche, Weinverkostungen und auch Unterkunft direkt bei den Weinbauern.

Die bunten Feste in der Region Badacsony stehen, wie könnte es anders sein, ebenfalls im Zeichen des Weines, dem "flüssigen Gold" von Badacsony. Etwa die Tage der offenen Keller in Badacsonytomaj vom 7.-9. Juni, das Fest des Weines und des Brotes mit nächtlichem Fackelzug am See in Badacsonytomaj vom 19.-20. Juni, und nicht zuletzt das traditionelle Weinlesefest des Weinordens in Badacsonytomaj vom 12.-14. September 2003, mit feierlichem Umzug der Mitglieder des Weinordens von Badacsony in ihren farbenprächtige Roben.

Informationen: Tourinform. H-8261 Badacsony, Park utca 6. Tel. 0036/87/531013, Fax 0036/87/431046, badacsonytomaj@tourinform.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
Internet: http://www.hungarytourism.hu oder http://www.travelport.hu

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0194 2003-05-30/14:42