OTS0147 5 II 0222 NKL0005 Fr, 30.Mai 2003
Politik / Kärnten / Haider / Ausländerbeschäftigung / Kontrollen

LH Haider: Verstärkte Kontrolle illegaler Ausländerbeschäftigung ist erfolgreich

Weitere Anstrengungen zum Schutz des österreichischen Arbeitsmarktes notwendig

Klagenfurt (LPD) - Die Personalaufstockung und die erhöhte Zahl an Kontrollen der illegalen Ausländerbeschäftigung zeigen bereits große Wirkung, sagte heute Landeshauptmann Jörg Haider unter Hinweis auf eine aktuelle Erhebung. Der Landeshauptmann sieht sich damit mit seiner langjährigen Forderung bestätigt, wonach die illegale Ausländerbeschäftigung viel massiver bekämpft werden sollte.

"Die neue Regelung, für die ich auf Bundesebene gekämpft habe, ist ein schöner Erfolg", so Haider, der zugleich weitere Anstrengungen des Bundes einfordert, um dieses Problem im Interesse des heimischen Arbeitsmarktes noch besser in den Griff zu bekommen. Bekanntlich wurde im letzten Jahr der Personalstand von 39 auf 94 Bedienstete österreichweit angehoben, die für die Kontrolle illegaler Ausländerbeschäftigung verantwortlich sind.

So konnten laut Landeshauptmann in Kärnten im 2. Halbjahr 2002 bereits 237 illegal Beschäftigte aufgegriffen werden, im 2. Halbjahr 2001 waren es erst 87. Anzeigen gab es im 2. Halbjahr 2002 195, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 74. Die Kontrolltätigkeit nach dem Ausländerbeschäftigungsgesetz wurde vom 2. Halbjahr 2001 auf das 2. Halbjahr 2002 um 149 auf 728 ausgeweitet.

Nach Branchen gegliedert, ergeben sich die meisten Anzeigen bzw. Aufgriffe Illegaler im Bau- und Baunebengewerbe, in der Gastronomie sowie in der Land- und Forstwirtschaft und anderen Dienstleistungsbetrieben.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0147 2003-05-30/12:31