OTS0220 5 WI 0186 NEF0012 Mi, 21.Mai 2003
Tourismus / Reisen / Gewerbe / Wirtschaft / Salzburg

Steigerung der Winternächtigungen in Zell am See - Kaprun um 2,8 %

Zell am See/Kaprun (OTS) - Eine erfreuliche Bilanz zieht die Europa-Sportregion Zell am See - Kaprun: Die Wintersaison 2002/03 brachte insgesamt 1,162.578 Nächtigungen. Dies bedeutet gegenüber dem Winter 2001/02 einen Zuwachs von 2,8 % bzw. 31.342 Nächtigungen. Die Ankünfte konnten um 5,7 % gesteigert werden.

Wesentlichen Anteil hatten die Herkunftsmärkte Niederlande, Österreich und Großbritannien, die um 5,7 % wuchsen. Auch aus der Tschechischen Republik, Ungarn, Schweden und Kroatien gab es kräftige Zuwächse, während im wichtigsten Hauptherkunftsland Deutschland ein Nächtigungsverlust von 3,2 % verzeichnet wurde.

Vom positiven Ergebnis profitierten insbesondere die Hotels der Fünf- und Vier-Stern-Kategorie mit einem Anstieg der Gästenächtigungen von 4,0 %.

Die Auslastung der 13.500 Gästebetten stieg um 2,2 % im Vergleich zum Winter 2001/02. Mit 47,5 % konnte die beste Winterauslastung in der Europa-Sportregion Zell am See - Kaprun erzielt werden. Geschäftsführer Hans Wallner führt diesen, angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen besonders erfreulichen Erfolg, auf 2 Megaevents zu Saisonbeginn, die Schneesicherheit und die Qualitätsinvestitionen der Hotellerie und Gastronomie in Zell am See und Kaprun zurück.

Rückfragen & Kontakt:

Europa-Sportregion Marketing GmbH
Michaela Obernosterer, Tel. 06542 770-13,
m.obernosterer@europasportregion.info

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0220 2003-05-21/16:30