OTS0066 5 KI 0356 NEF0008 Di, 20.Mai 2003
Kultur / Musik / Theater / Festspiele / Veranstaltung / Niederösterreich

Tanz.Musik.Theater

Festspielhaus St. Pölten präsentiert für die Saison 2003-04 mehr Programm denn je

St. Pölten (OTS) - Das Festspielhaus St. Pölten bietet in der Saison 2003-04 mehr Programm denn je: Intendant Prof. Michael Birkmeyer und Geschäftsführer DI Paul A. Gessl präsentierten am Dienstag, den 20. Mai im Schönberg-Saal die neue Saison-Broschüre mit 52 Veranstaltungen, die sich auf neun Abonnementreihen aufteilen.

Das Programm 2003-04 positioniert das Festspielhaus als Tanz- und Musikhaus.

Die beiden Residenzensembles des Festspielhauses, die abcdancecompany und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, werden in zwei Musiktheater-Produktionen mit den Balletten "der nussknacker" und "carmenwomen" in Choreografien von abcd-Chefchoreograf Nicolas Musin und der New Yorkerin Karole Armitage zu erleben sein.

Die abcdancecompany zeigt drei weitere Produktionen, in denen der Bogen von Walzern bis zu Modern Dance gespannt wird: abcdmixed, déjàwaltz2 und abcdacapo mit Choreografien von Itzik Galili, Javier de Frutos, William Forsythe u.a.

Das Tonkünstler-Orchester bietet, wie sein Geschäftsführer Johannes Neubert bekanntgab, darüber hinaus 15 Konzertprogramme von klassischer Symphonik bis zu neuer Filmmusik (Uraufführung eines Werkes von Wolfgang Mitterer zu Murnaus Stummfilm "Sunrise"). International gefragte Dirigenten wie Bruno Weil, Sebastian Weigle, Kristjan Järvi und Michail Jurowski sowie Starsolisten wie Rudolf Buchbinder, Giuliano Carmignola, Renaud Capucon und Isabelle van Keulen werden mit den Tonkünstlern musizieren.

Vier internationale Tanzcompagnien aus Frankreich, Spanien und Burkina Faso werden mit neuen Kreationen einen aktuellen Überblick über globale Tanzsprachen geben: das Ballet Preljocaj, die Compagnie La Baraka von Abou Lagraa, die Flamenco Compania Andrés Marin und die Compagnie Salia ni Seydou.

Einen weiten musikalischen Horizont werden im Festspielhaus neben den Tonkünstlern die Wiener Philharmoniker mit dem Dirigenten Donald Runnicles und dem Klaviersolisten Stefan Vladar, weiters das Tschechische Nationalsymphonie-Orchester Prag, das Hagen-Quartett, Kammermusikensembles der Wiener Philharmoniker und der Tonkünstler, die Domkantorei St. Pölten, die Wiener Sängerknaben, Ausseer Volksmusikgruppen, das Vienna Art Orchestra, Erika Pluhar, Timna Brauer, die Bossa-Nova-Legenden Johnny Alf und Alaide Costa und das größte Trommelorchester der Welt aus Afrika abdecken.

Abonnements und Karten ab sofort unter: Tel.: 02742-90 80 80-222

Alle Programmdetails und Fotos zur Saison 2003-04 ab sofort auf der Homepage http://www.festspielhaus.at

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Lepuschitz
Presse und Publikationen
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich & Festspielhaus St. Pölten
Franz Schubert-Platz 2, A-3109 St. Pölten, Österreich
Tel.: +43-(0)2742-90.80.80-203
Fax: +43-(0)2742-90.80.81
lepuschitz@festspielhaus.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0066 2003-05-20/10:30