OTS0063 5 CI 0182 NRK0013 CI Do, 20.Mär 2003
Termin Gesundheit / Pittermann / Lainz / Brustkrebs / Röntgenabteilung

Pittermann besucht Röntgenabteilung im Krankenhaus Lainz

Tag der offenen Tür stand im Zeichen der Brustkrebsfrüherkennung

Wien (OTS) - Das Zentralröntgeninstitut im Krankenhaus Lainz des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) weist mit mehr als 29.000 Untersuchungen pro Jahr eine beachtliche Untersuchungsfrequenz auf. Am Mittwoch lud Institutsvorstand Prim. Univ. Prof. Dr. Heinrich Czembirek zum Tag der offenen Tür, um allen Interessierten Einblick zu gewähren.

Brustkrebs-Referenzzentrum im Krankenhaus Lainz

Im Rahmen des Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes in Wien wurden in den Einrichtungen des KAV Referenzzentren für radiologische Mammadiagnostik etabliert. Eines dieser Referenzzentren ist das Mammazentrum im Krankenhaus Lainz. "Im vergangenen Jahr wurden neue Geräte zur Optimierung der Brustkrebsdiagnostik angeschafft", zeigt sich Czembirek erfreut. Und Pittermann ergänzt: "Durch die lückenlose Dokumentation der Biopsie- und Operationsergebnisse ist es uns mit dem Brustkrebs-Früherkennungsprogramm gelungen, einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung in der Diagnostik und Therapie von Mammakarzinomen in unserer Stadt zu leisten".

Das Leistungsspektrum des Zentralröntgeninstitutes

Neben dem Mammazentrum werden vor allem Lungen-, Magen-Darm-Untersuchungen sowie Standarduntersuchungen des Skeletts, der Niere und einfache Gefäßuntersuchungen im Zentralröntgeninstitut des Hietzinger KAV-Spitals durchgeführt.

Nähere Informationen unter: http://www.wienkav.at/khl/

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0063 2003-03-20/10:16