OTS0033 5 II 0418 NEF0001 Fr, 27.Dez 2002
Medien / Personalia / ÖJC

ÖJC-Präsident Fred Turnheim einstimmig in seiner Funktion bestätigt

Wien (OTS) - Die Generalversammlung des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC) hat den bisherigen Präsidenten der größten, unabhängigen Journalistenvereinigung Österreichs, Fred Turnheim (ORF), einstimmig für eine weitere Periode gewählt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde das von Fred Turnheim vorgeschlagene Vorstands-Team :

  • Fred Turnheim (Präsident und Geschäftsführung)
  • Dr. Friedrich Knöbl (1. Vizepräsident, Rechtswesen)
  • Dr. Erich Geretschlaeger (2. Vizepräsident, Leiter der Journalismus & Medien Akademie und Internationale Beziehungen)
  • Mag. Karl Wessely (Kassier)
  • Harald Vaca (Kassier-Stellvertreter)
  • Mag. Andreas Lechthaler (Schriftführer)
  • Uwe Fischer-Wickenburg (Schriftführer-Stellvertreter)
  • Ing. Kurt Bousa (Marketing Vienna International Press Center)
  • Mag. Barbara Hafok (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Brigitta Kirch (Dr. Karl Renner Publizistikpreis-Kuratorium und Prof. Claus Gatterer Preis)
  • Dr. Herbert Laszlo (Kontakte zu österreichischen Organisationen und den österreichischen Bundesländern)
  • Ing. Franz Köttl (statement-Chefredakteur)
  • Herbert A. Koczera (Online-Chefredakteur)
  • Ivan Zupa (Zentraleuropa-Koordination)

Zu Rechnungsprüfern wurden Christian August und Mag. Christian Murhammer gewählt.

Der Sprung zur größten österreichischen unabhängigen Journalistenvertretung war das Hauptziel des letzten Vorstands. Ein Ziel, welches klar erreicht wurde, wie die folgenden Zahlen belegen:
In den vergangenen vier Jahren traten 1565 Journalistinnen und Journalisten dem ÖJC bei. Der ÖJC hatte am 1. Dezember 2002 2.284 Mitglieder in allen Bundesländern und in Deutschland, Italien, Schweiz, USA, Großbritannien, Türkei, Belgien und Kanada.

Nicht verwunderlich war, dass das bestehende Clublokal zu klein wurde. Abhilfe verschaffte der Vorstand mit einem neuen Standort ab 1.1.2003: 220m2 - im Herzen von Wien. Mit einem 73 m2 großen Medien-Salon, moderner IT-Infrastruktur wie WLAN. Die Räumlichkeiten werden für Mitgliederveranstaltungen, Pressekonferenzen, Seminare, Meetings, Empfänge etc. - vermietet.

Nicht nur mehr Platz sondern vor allem mehr Möglichkeiten für die Mitglieder vor Ort können durch den neuen Standort angeboten werden:
Neu ist der Catering-Bereich für anspruchsvolle Bewirtung der ÖJC-Mitglieder, Freunde und Gäste. Der Kaffeehaus-Citytreff, als "Meeting-Point" für die ÖJC-Mitglieder vor allem aus den Bundesländern, Journalisten aus dem In- und Ausland sowie das Sekretariat mit einer modernen wie effizienten Mitgliederverwaltung.

Die neue Clubadresse lautet:
Österreichischer Journalisten Club
Vienna International Press Center
A-1010 Wien
Blutgasse 3

also gleich hinterm Stephansdom (zentrale U-Bahn- und Citybus- Station Stephansplatz).

Die Aufträge an den neuen Vorstand sind die Stärkung des Medienstandorts Österreich und die Stärkung des ÖJC als das österreichische Kompetenz-Zentrum für alle Medienmitarbeiter. Außerdem muss sichergestellt sein, dass der ÖJC wirtschaftlich und politisch unabhängig bleibt.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Mag. Andreas Lechthaler
Vienna International Press Center
Blutgasse 3
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 982 85 55-0
Fax: +43 1 982 85 55 50
office@oejc.at
WEB: http://www.oejc.at
WAP: http://wap.oejc.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0033 2002-12-27/10:00