OTS0165 5 CI 0196 KVS0001 Do, 26.Sep 2002
Verkehr / KfV / ORF / BMI / Kampagne

EINLADUNG ZUR PRÄSENTATION

"Fahr.Fair." - Kampagne für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, im Anschluss an die Verleihung der Preise für Verkehrssicherheit 2002

Wien (OTS) - 40% der Unfälle mit tödlichem Ausgang auf Österreichs Straßen sind auf nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. 41% aller Unfälle auf Autobahnen sind Folge von zu geringem Abstand zum Vordermann.

Unfälle und tragische Schicksale, die möglicherweise vermeidbar gewesen wären. Unfaires und verantwortungsloses Verhalten im Straßenverkehr gefährdet nicht nur das eigene Leben, sondern auch das von anderen.

Mit der Kampagne "Fahr.Fair." startet das Kuratorium für Verkehrssicherheit gemeinsam mit dem Innenministerium und dem ORF einen Schwerpunkt zur Bewusstseinsbildung, dass "Faires Fahren" nicht die unangenehmen Folgen von Verkehrskontrollen nimmt, sondern vor allem Leben rettet.

Nach dem Motto "Kontrolle und Aufklärung" bedankt sich die Exekutive, der ORF und das Kuratorium für Verkehrssicherheit auf "ungewöhnliche Art" bei allen vorbildlichen Autofahrern. Die Devise lautet: "Fahr Fair und man dankt es dir!"

Donnerstag, 3. Oktober
Grand Hotel Wien
1010 Wien, Kärntner Ring 9
10:00 Uhr Verleihung der Preise für Verkehrssicherheit 2002
12:00 Uhr Präsentation der Kampagne "Fahr.Fair."

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Ernst Strasser
Bundesminister für Inneres

Dr. Monika Lindner
Generaldirektorin des ORF

Dr. Othmar Thann
Direktor des Kuratorium für Verkehrssicherheit

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Pressestelle
Mag. Alexandra Ludvik
Tel.: (++43-1) 71 770/225
http://www.kfv.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0165 2002-09-26/12:36