OTS0021 5 CI 1022 NRK0002 CI Fr, 26.Jul 2002
Verkehr / Bauarbeiten

Verkehrsmaßnahmen (1)

Abschluss verkehrswirksamer Baumaßnahmen

Wien (OTS) - Es kommen zwar laufend neue Bauvorhaben im Wiener Straßennetz dazu, weil sich viele Arbeiten auf die verkehrsschwächeren Ferienmonate konzentrieren - die Verkehrszählungen ergeben 25 bis 30 Prozent weniger Frequenz. Aber es werden auch laufend Maßnahmen im Straßenbau-, Verkehrsmittel- und Versorgungsbereich beendet. Im Straßennetz mit erhöhter Verkehrsbedeutung werden bzw. wurden noch vor dem Wochenende abgeschlossen:

o Bauende am Donnerstag, dem 25. Juli:
- 11., Haidestraße bei Nummer 3 (Fahrbahninstandsetzung durch
die MA 28).
o Bauende noch am Freitag:
- 2., Taborstraße, Plateau Große Stadtgutgasse (Gasrohrumlegung der WIENGAS wegen U-Bahn-Bau).
- 2., Obere Augartenstraße gegenüber Nummer 24 bis 28 (Fernwärmerohrlegung für Anschluss des Amthauses der Stadt Wien).
- 3., Landstraßer Hauptstraße 26 bis 28 (WIENSTROM erneuerte störungsanfälligen Kabelstrang).
- 8., Strozzigasse ab Lerchenfelder Straße bis Höhe Nummer 28 einschließlich Plateau Strozzigasse/Pfeilgasse/Zeltgasse (Fahrbahnbelagsarbeiten der MA 28). Da sich beim Fahrbahnunterbau ein besserer Zustand als erwartet herausstellte, konnten die Arbeiten beschleunigt durchgeführt, und damit ein vorzeitiges Bauende erzielt werden.
- 10., Inzersdorfer Straße von Gußriegelstraße bis Triester Straße (Straßenumbau - Belag und Straßenquerschnitt - durch die MA 28). Auch hier konnte durch Optimierungen während der Bauabwicklung und bei der Koordination mit den Einbautendienststellen, eine wesentliche Verkürzung der Gesamtbauzeit erreicht werden, erläutert seitens der
Bauleitung der MA 28, Ing. Robert Mandl zu dem Vorhaben,
dessen Kosten mit rund 700.000 Euro (an die 10 Millionen Schilling) veranschlagt wurden. Einige der wesentlichen Maßnahmen (alle Zahlen gerundet):
- Fahrbahnerneuerung, 2.000 Quadratmeter Asphaltbeton.
- Gehsteigumbau, neuer Belag 800 Quadratmeter Gussasphalt.
- Parkspuren, ausgelegt mit 1.800 Quadratmetern
Hartbetonsteinen.
- Errichtung mehrerer Baumscheiben.
- Neugestaltung des Abschnitts zwischen Knöllgasse und Triester Straße aufgrund von Vorschlägen der Gebietsbetreuung Favoriten (u.a. Fahrradständer, Ranksäulen, Nirostaplatten).
- 11., Simmeringer Hauptstraße Nummer 178 gegenüber (Fernwärmerohrlegung für Netzanschluss eines Neubauobjekts).
- 19., Heiligenstädter Lände, Nummern 60, 62, 64A, 72, gegenüber 67 (WIENSTROM-Kabellegungen im Rahmen des laufenden Netzausbaus).
o Noch ein Bauende - am Montag, dem 29. Juli, in Zusammenhang mit dem Umbau des Schwarzenbergplatzes:
- 1., Schwarzenbergplatz, Nummern 1 bis 3 sowie 16 und 18 (Rohrlegungen der Wiener Wasserwerke).

Baubeginne am kommenden Montag

Am Montag, dem 29. Juli, laufen im höherrangigen Straßennetz etliche Bauvorhaben an:

o 1., Karlsplatz von Akademiestraße bis Lothringerstraße sowie Lothringerstraße von Karlsplatz bis Schwarzenbergplatz. Baumaßnahmen der MA 28, die voraussichtlich bis 30. September dauern werden. Es ist die Wiederherstellung der dritten Fahrspur vorgesehen, die derzeit im Baubereich der U-Bahn (Wendegleisverlängerung) liegt. Außerdem müssen auf beiden Richtungsfahrbahnen Beläge und Künetten instandgesetzt werden. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:
- Grundsätzlich Aufrechterhaltung des Fahrzeugverkehrs auf den derzeit bestehenden zwei Fahrspuren. Nur:
- Im Zeitraum 29. Juli bis 16. August, jeweils bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, Einengung auf eine Restfahrbahn mit 3,5 Metern Breite.
- Für den Baubereich Akademiestraße - Lothringerstraße werden die Fußgänger aus Sicherheitsgründen über die Strecke Akademiestraße - Bösendorferstraße - Canovagasse - Schwarzenbergplatz umgeleitet.
o 1./7., Zur Verbesserung der Bahnstromversorgung (Wiener Linien) und zwecks Erneuerung überalterter, störungsanfälliger Kabelstränge laufen im Bereich Burgring - Bellaria - Volksgartenstraße - Neustiftgasse Kabellegungen der WIENSTROM
an, die voraussichtlich bis 30. August dauern werden. Generell werden je nach Verlauf der Kabeltrasse Restgehsteige
freigehalten und/oder Halteverbote erlassen und Ersatzgehsteige
am Fahrbahnrand angelegt. Wo besondere Verkehrsmaßnahmen (z.B. bei Fahrbahnquerungen) anfallen, wird dies jeweils bei den betreffenden Bauabschnitten angeführt. Die einzelnen Bereiche im ungefähren Bauablauf:
- Bellariastraße von Museumsplatz bis Burgring, rechte Seite.
- Burggasse, Eckbereich Museumstrasse
- Burgring von Bellariastraße bis Volksgartenstraße:
+ Arbeiten im Eckbereich Bellariastraße bei Nacht in der betriebslosen Zeit der öffentlichen Verkehrsmittel.
+ An der Querung der Hauptfahrbahn vor Burgring 7 (Naturhistorisches Museum) wird bei Nacht von 20 Uhr bis 5
Uhr früh, gearbeitet. Ab 20 Uhr Sperre einer Spur, ab 22 Uhr Sperre von zwei Spuren.
+ Von gegenüber Nummer 7 bis Dr. Karl Renner-Ring gegenüber Nummer 3 (Parlament) Arbeiten bei Tag und auch bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, ein mindestens 3 Meter breiter Geh- und Radweg bleibt stets offen.
- Dr. Karl Renner-Ring: Querung von Nummer 3 nach gegenüber. Arbeiten bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh. Ab 20 Uhr Sperre einer Spur, ab 22 Uhr Sperre von zwei Spuren.
- Volksgartenstraße bei Nummer 2
- Neustiftgasse bei Nummer 2: Aufrechterhalten von 1 plus 1 Fahrstreifen (Busspur).
o 6., Amerlingstraße von Gumpendorfer Straße bis Bundesländerplatz (d.i. Bereich Mariahilfer Straße - Schadekgasse). Die Farbahnschäden machen Blagsarbeiten erforderlich, die voraussichtlich bis 21. August dauern werden. Verkehrsmaßnahmen:
- Einbahnführung der Amerlingstraße in Richtung Mariahilfer Straße.
- Umleitung des Fahrzeugverkehrs in Richtung Gumpendorfer Straße über die Schadekgasse.
o 12., Eibesbrunnergasse Nummer 1 bis Kerschensteinergasse (Hauptarbeiten) sowie Wienerbergstraße in Höhe Nummer 12 (örtliche Aufgrabung). Die WIENGAS muss ein Hauptrohr aus Sicherheitsgründen erneuern, die Arbeiten werden voraussichtlich bis 25. Oktober dauern. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen (Eibesbrunnergasse):
- Von der Wienerbergstraße bis gegenüber Nummer 10: Arbeiten in der Parkspur, eine Spur je Richtung bleibt befahrbar.
- Gegenüber Nummer 10 in der Fahrbahn, jeweils in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr, bei wechselweisem Durchschleusen des Fahrzeugverkehrs. Das Rohrabsenken wird (kurzzeitiges Anhalten des Fahrzeugverkehrs) nur zwischen 21 Uhr und 5 Uhr früh, durchgeführt. Außerhalb der Bauzeiten keine Behinderungen.
- Umleitung der Buslinie "63 A" von der Wienerbergstraße über die Kastanienallee zur Kundratstraße.
- Arbeiten in der Fahrbahn von der Untermeidlinger Straße bis
zur Kerschensteinergasse bei Einbahnführung der Eibesbrunnergasse in Richtung Kerschensteinergasse und der Kerschensteinergasse in Richtung Längenfeldgasse. Beim Rohrabsenken Zeit und Maßnahme wie oben.
- Querung der Untermeidlinger Straße bei Freihalten eines Fahrstreifens mit wechselseitigem Durchschleusen. Beim Rohrabsenken Zeit und Maßnahme wie oben.
- Wienerbergstrasse in Höhe Nummer 12: Örtliche Aufgrabung. An maximal 5 Tagen innerhalb der Gesamtbauzeit muss der rechte Fahrstreifen in Richtung Wienerbergbrücke/Breitenfurter Straße verkehrsfrei bleiben. Außerhalb der Bauzeit keine Behinderung. o 23., Atzgersdorf. Breitenfurter Straße, Nummern 256 bis 278,
317A (Längslegungen); 317A nach 278 (Fahrbahnquerung). Kabellegungen der WIENSTROM im Rahmen des laufenden Netzausbaus, die voraussichtlich bis 6. September dauern werden. Die Verkehrsmaßnahmen:
- Bei den Längslegungen Restgehsteige freigehalten und/oder örtliche Halteverbote.
- An der Fahrbahnquerung wird halbseitig bei Nacht von 20 Uhr
bis 5 Uhr früh, gearbeitet. Außerhalb der Bauzeit wird die Künette überbrückt.

Allgemeine Informationen:

o WIENGAS: http://www.wiengas.at/
o WIENSTROM: http://www.wienstrom.at/

(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0021 2002-07-26/09:11