OTS0031 5 II 0241 NVL004 Do, 23.Mai 2002
Soziales / Pflegewesen / Schmid

Hauskrankenpflege wichtige Säule im Pflegenetz

LR Schmid: Dank an Funktionäre und Pflegekräfte

Rankweil (VLK) - "Die Hauskrankenpflegevereine sind im
Pflegenetz unseres Landes unverzichtbar", betonte
Soziallandesrätin Greti Schmid kürzlich bei der
Generalversammlung der Hauskrankenpflege Vorarlberg in
Rankweil. Schmid bedankte sich bei den zahlreichen
ehrenamtlichen Funktionären, besonders bei Obmann Franz
Fischer, der neben dem Krankenpflegeverein Rankweil auch
dem Landesverband ehrenamtlich vorsteht. ****

Für die Landesrätin sind die Hauskrankenpflegevereine
"ein europaweit einzigartiges Modell einer sozialen Bürgerinitiative". Durch die Arbeit der Funktionäre und Pflegefachkräfte werden pflegende Angehörige unterstützt
und begleitet und die Patienten professionell betreut. "Die Hauskrankenpflegevereine prägen maßgeblich das soziale
Antlitz unseres Landes", so Schmid.

Obmann Fischer präsentierte eine beeindruckende Bilanz
des Jahres 2001: Die 67 Hauskrankenpflegevereine in
Vorarlberg haben insgesamt 55.864 Mitglieder. Im Jahr 2001
wurden 6.861 Menschen gepflegt und betreut. Die
Personalkosten für die über 180 Pflegefachkräfte, das sind umgerechnet auf Vollzeitdienstposten über 120
Arbeitsplätze, sowie Strukturkosten (Pflegebehelfe, PKW, Einrichtung von Stützpunkten, usw.) schlagen mit 7,2
Millionen Euro zu Buche. 40 Prozent davon (2,8 Millionen
Euro) wurden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Vereinsaktivitäten durch die Vereine selbst aufgebracht.
Land und Gemeinden unterstützen die Hauskrankenpflege mit
3,4 Millionen Euro, die Sozialversicherungsträger mit ca.
eine Million Euro.

Die 67 örtlichen Hauskrankenpflegevereine sind Mitglied
im Landesverband Hauskrankenpflege. Die Geschäftsstelle des Landesverbandes in Dornbirn mit Frau Gisela Hyden bietet
allen Vereinen Beratung, Information und umfassende Service-Leistungen.
(so/gw/MoMa/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0031 2002-05-23/09:08