OTS0122 5 WI 0362 AIZ003 Mo, 01.Okt 2001
Landwirtschaft / Strompreis / Schwarzböck ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

Schwarzböck: Ab heute niedrigere Strompreise für die Landwirtschaft

Bauern können ab sofort Vorteile des "Strompools Landwirtschaft" nutzen

Wien, 1. Oktober 2001 (AIZ). - "Mit der völligen Liberalisierung des Strommarktes können ab heute alle Stromkunden, also auch die kleineren, ihren Stromlieferanten selbst wählen. Für die österreichischen Bauern eröffnet sich daher ab sofort die Möglichkeit, die Vorteile der Stromliberalisierung zu nutzen. Die bäuerliche Interessenvertretung hat dazu mit der RWA Wasserkraft den 'Strompool Landwirtschaft' gebildet, der in allen Bundesländern als Anbieter von günstiger elektrischer Energie auftritt. Durch die Bündelung der Nachfrage im landwirtschaftlichen Bereich ist es gelungen, den Strompreis für die Teilnehmer am 'Strompool Landwirtschaft' deutlich zu senken. Wir laden daher die Bauern ein, ab heute die Chance zu ergreifen, Kosten im Betrieb zu senken", stellte der Vorsitzende der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern, Rudolf Schwarzböck, fest. ****

"Die bäuerliche Interessenvertretung konnte in den vergangenen Monaten für die Bauern einen Energiepreis erreichen, wie er bisher sonst nur Großabnehmern zugestanden wurde. Mit dem Unternehmen RWA Wasserkraft ist es zudem gelungen, auf der einen Seite mit einem potenten und zuverlässigen Partner für die Landwirtschaft und auf der anderen Seite mit den größten Produzenten von heimischer Wasserkraft die sichere und umweltfreundliche Versorgung der Landwirtschaft mit billigem Strom sicherzustellen", so Schwarzböck weiter. Er verlangte in diesem Zusammenhang erneut die Überprüfung und Senkung der Netzkosten bei einzelnen Stromversorgungsunternehmen, um auch in jenen Bundesländern, in denen die Netzkosten überdurchschnittlich hoch sind, den bäuerlichen Betrieben eine Chance zu geben, billigeren Strom einzukaufen.

Saubere Energie und einfache Abwicklung

Der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern ist es mit der Einrichtung des "Strompools Landwirtschaft" gelungen, dass im Sinne der Nachvollziehbarkeit und Vergleichbarkeit für den Kunden ein "all-inclusive"-Strompreis angeboten wird: "Nur so kann garantiert werden, dass im liberalisierten Markt den gesetzlichen Auflagen ohne zusätzlichen finanziellen oder administrativen Aufwand Rechnung getragen wird. Die Bauernvertretung hat bei der Wahl des Stromlieferanten für die Bauern auch besonderen Wert darauf gelegt, dass diese im Strompool nur mit sauberer Energie beliefert werden. Mit dem Partner RWA Wasserkraft ist nun sichergestellt, dass nur saubere Energie, nämlich ausschließlich Wasserkraft, an die österreichischen Landwirte geliefert wird", so Schwarzböck. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

http://www.aiz-pressedienst.com
FAX: (01) 535 0438

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, e-Mail: pressedienst@aiz-in.com

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS***

OTS0122 2001-10-01/12:46