OTS0141 5 II 0142 FPE003 AI Mi, 28.Feb 2001
FPÖ / Ilgenfritz / EU / BSE ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

FP-Ilgenfritz zum BSE-Nachtragsbudget: SPÖ begeht Verrat an österreichischen Rindfleischbauern

Wien, 2001-02-28, -(fpd)- "Als Verrat an Österreichs Rindfleischbauern" bezeichnete heute der freiheitliche EU-Abgeordnete Mag. Wolfgang Ilgenfritz die Forderung von SP-Abgeordneten Bösch als Folge der BSE-Krise ausschließlich Biobauern zu unterstützen. "Die SPÖ ignoriert dabei völlig die vielen unschuldig in Not geratenen Rindfleischbauern, die auf höchster europäischer Qualitätsstufe Rindfleisch produzieren und deren Bestand durch die BSE-Krise stark gefährdet ist", so der freiheitliche Mandatar.****

Bereits letzte Woche forderte Ilgenfritz eine sofortige finanzielle Unterstützung für unschuldig betroffene Betriebe durch Mittel aus dem EU-Budget. "Diese verheerende Situation erfordert rasches und effektives Handeln. Hier haben parteipolitische Interessen keinen Platz. Es muß Ziel aller verantwortungsbewußten Politiker und vor allem Vertreter Österreichs in der EU sein, geschlossen hinter Österreichs Landwirtschaft zu stehen und als Sprachrohr der vielen unschuldigen Bauern zu fungieren", fordert Ilgenfritz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: (01) 40110-5897

EU-Büro der Freiheitlichen

OTS0141 2001-02-28/11:53