OTS0061 5 WA 0335 HER025 Mi, 29.Nov 2000
Intern. / Deutschland / Börse ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

ots Ad hoc-Service: Infomatec AG <DE0006222003> Infomatec AG: Massnahmen zur Restrukturierung belasten Quartalsergebnis

Augsburg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

In den ersten 9 Monaten 2000
erreichte die am Neuen Markt notierte Infomatec Integrated Information Systems

AG (WKN 622200) einen Umsatz von Euro 32,8 Mio gegenüber Euro 31,1 Mio.

im Vergleichszeitraum 1999 (+ 5,5 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich auf Euro -50,7 Mio. (1999: Euro - 3,8 Mio.). Der Periodenfehlbetrag für die ersten drei Quartale 2000 beträgt Euro - 71,2 Mio. (1999: Euro - 5,0 Mio.).

Die im Juli angekündigten und Mitte September vorgestellten Maßnahmen zur Restrukturierung des Unternehmens erfordern erhebliche Wertberichtigungen in der Bilanz und belasten somit das Ergebnis für das 3. Quartal in einem außerordentlichen Umfang. Diese Berichtigungen unterliegen zum Teil jedoch auch der zunehmend negativen Entwicklung des High-Tech-Marktes. Aufgrund dessen war es notwendig, eine Neubewertung der Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen sowie der nicht notierten Beteiligungen vorzunehmen. Zusätzlich wurde das operative Geschäft im 3. Quartal durch die Turbulenzen um das Unternehmen erheblich beeinflußt. So haben verschiedene Kunden und Interessenten Projektentscheidungen aufgeschoben oder sich vorläufig von der Infomatec AG distanziert. Daraus resultieren etliche Sonderfaktoren, die das Ergebnis zusätzlich negativ beeinflusst haben. Im wesentlichen sind dies:

* Rückstellungen und Forderungswertberichtigungen in Höhe von Euro 23,4 Mio.

* Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapieren in Höhe
von Euro 31,9 Mio.

* Die Anpassung des Steuersatzes für latente
Steuern von 45 % auf 25 % führte zu einer Reduzierung der aktiven latenten Steuern von Euro 3,3 Mio. für Vorperioden und von Euro 12,6 Mio. für das laufende Geschäftsjahr.

Aufgrund der Entwicklung im vergangenen Quartal wird es nicht mehr möglich sein, den avisierten Planumsatz von Euro 50 Mio. bis Jahresende zu erreichen. Deswegen geht das Unternehmen derzeit von einem Jahresumsatz in Höhe von ca. Euro 36 Mio. bei einem EBITDA von Euro - 60 Mio. zum 31.12.2000 aus.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0061 2000-11-29/09:08