OTS0129 5 CI 0218 KFV004 Mi, 20.Sep 2000
Verkehr / Telekommunikation / Sicherheit ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

KfV: Crashtests im Internet

Das KfV informiert auf seiner Homepage über unterschiedliche Methoden und Ergebnisse von Crashtests unter www.kfv.or.at/crashtests

Wien (OTS) - Haben Sie sich schon einmal darüber gewundert, warum Ihr Auto bei verschiedenen Crashtests unterschiedlich abgeschnitten hat? Die Gründe dafür sind einfach: Unterschiedliche Testverfahren der Anbieter bringen für den Konsumenten oftmals verwirrende Ergebnisse. Ein Anlass für das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), mit gezielten Informationen Klarheit in den Crashtest-Dschungel zu bringen.

Seit kurzem ist auf der Homepage des KfV eine Crashtestseite unter www.kfv.or.at/crashtests abrufbar. Dort werden den Konsumenten die Unterschiede der verschiedensten Crashtestprogramme erklärt.

Klar ist: Es gibt keinen absoluten Testsieger in punkto Sicherheit! Es kann jedoch angenommen werden, daß ein Fahrzeug, das bei Crashtests gut abschneidet, auch im Realunfallgeschehen guten Insassenschutz bietet. Deshalb sollte sich jeder Autokäufer Gedanken machen, welche Sicherheitsmaßnahmen für ihn wichtig sind.

Die Einzeltests sehen auf den ersten Blick sehr ähnlich aus, der Unterschied liegt aber im Detail. Die Unfallsimulationen werden aufgrund unterschiedlicher Messwerte und Kriterien bewertet. Außerdem werden die Ergebnisse mit Farben, Noten oder Sternen beurteilt, was den Vergleich erschwert. Einen Überblick und Links zu den Testergebnissen von Crashtestern in aller Welt finden Sie auf der Homepage des KfV.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit/Presse
Tamara Blaschek und Mag. Susanne Steinböck
Tel.: 01/717 70-161
Ölzeltgasse 3, 1031 Wien
E-Mail: pr@kfv.or.at
Internet: http://www.kfv.or.at

OTS0129 2000-09-20/11:05