OTS0072 5 II 0169 NVL004 Mi, 21.Jun 2000
Schule / Verkehrserziehung / Waibel ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

Aktion "Minus 10 Prozent": Erneut rege Teilnahme BILD

Bregenz (VLK) - Die vom Verkehrserziehungsreferat im
Landesschulrat und der Vorarlberger Landesregierung
veranstaltete Verkehrserziehungsaktion "Minus 10 Prozent" war
auch 1998 ein Erfolg. ****

Erklärtes Ziel der Aktion ist es, innerhalb eines Jahres
eine Verringerung der Unfälle mit Personenschaden um zehn
Prozent anzustreben. Zu diesem Zweck gaben die teilnehmenden
Schulen und Kindergärten alle von ihnen innerhalb des letzten Jahres durchgeführten verkehrserzieherischen Aktivitäten beim Landesschulrat bekannt: Fahrradprüfungsaktionen, Schülerlotsendienste, Bus-Lehrfahrten, Projektunterrichte, Malwettbewerbe oder Elternabende zum Thema
Verkehrssicherheit. Als Dank für die vielen Aktivitäten
wurden wiederum schöne Preise in Form von Lehrmittel (Helme, Fahrradsicherheitspakete etc.) und reflektierenden
Materialien zur Verfügung gestellt.

Hauptpreise gingen an die Hauptschulen Hard-Markt,
Nenzing, Hohenems-Herrenried (Kategorie A) bzw. Bregenz-
Vorkloster, Bezau und Bludenz-West (Kategorie B), an die Volksschulen Au, Lustenau-Rotkreuz und Lustenau-Hasenfeld, an
die Sonderschulen Dornbirn, Montafon Vandans und Jupident
Schlins, an die Polytechnischen Schulen Klaus, Bregenz und
Bezau. Bei den Kindergärten waren Wolfurt-Mähdle, Bludenz-Don Bosco und St. Anton im Montafon die Preisträger. (so/gw/kees/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS0072 2000-06-21/09:41