OTS0094 5 WI 0349 NEF002 Do, 30.Mär 2000
Handel / Verkehr / Unternehmen ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

NET Austria: Depots bei Tankstellen

Österreichs führender Ersatzteil-Logistiker bietet seinen Kunden einen neuen Service

Wien (OTS) - Die Idee, mit Tankstellen-Betreibern zusammenzuarbeiten, lag für NET Austria Geschäftsführer Dkfm. Peter Mayer auf der Hand: "Durch die Dichte des Netzes unserer Partner-Firmen OMV, Aral, Shell und Avanti können wir unseren Business-Kunden einen noch besseren Service bieten. Denn zum Tanken kommt man sowieso. Jetzt kann man gleich auch die Ersatzteile aus dem NET depot mitnehmen."

NET Austria ist eine 100 %-Tochter der holländischen TNT Post Group und beliefert in Österreich mit seinem Service NET Nachtexpress seit 1995 Firmen der verschiedensten Branchen österreichweit mit Technik-Ersatzteilen. Geliefert wird bis spätestens 8.00 Uhr früh.

Partner: OMV, Aral, Shell, Avanti

Techniker und Kundendienst-Mitarbeiter der NET-Kunden - darunter Firmen wie Agfa, Bosch, Bull, Canon, Case-Steyr, Hewlett Packard, IBM, Kodak, Siemens und Vaillant - sparen so im Schnitt 1-3 Stunden Zeit pro Tag, die sie sonst für die Beschaffung der benötigten Ersatzteile verwenden müssten. "In Summe ergibt das pro Unternehmen Produktivitäts-Steigerungen von 10 - 30 Prozent," freut sich Peter Mayer, der vom Trend, spezialisierte Logistik-Dienstleistungen verstärkt auszulagern, mit NET Austria schon in den letzten Jahren besonders stark profitierte.

Das Unternehmen, das im Vorjahr mit 110 Mitarbeitern 6,2 Mio. Euro (85 Millionen Schilling) umsetzte, erhofft sich heuer, nicht zuletzt auch durch den neuen Tankstellen-Service, eine weitere Umsatzsteigerung auf rund 7,3 Mio. Euro (100 Mio. Schilling).

Ab 7.00 Uhr früh im NET depot

Peter Mayer erklärt, wie's funktioniert: "Unsere NET-Driver liefern die Teile in der Nacht bei unseren Partner-Tankstellen ab und deponieren sie in einem Schließfach, dem sogenannten NET depot. Die Techniker unserer Kunden können Sie dann ab 7.00 Uhr früh an der von ihnen nächstgelegenen Tankstelle abholen. Der Service bringt eine große Zeitersparnis und ist außerdem absolut sicher."

Derzeit arbeitet man mit den Mineralölfirmen OMV, Aral, Shell und Avanti zusammen. Die NET depots befinden sich an mehreren hundert Tankstellen österreichweit, jeder Kunde bekommt ein detailliertes Verzeichnis. Für die Zukunft sind weitere Standorte geplant. Denkbar wären hier etwa Drive-In Lokale oder Handels-Outlets.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: +43-1 718 28 00-14
e-mail: martina@aigner-pr.at

AiGNER PR, Martina Aigner

OTS0094 2000-03-30/10:00