OTS0100 5 II 0167 NLK001 CI Di, 07.Mär 2000
Inneres / NLK / Gemeinderatswahlen ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

Gemeinderatswahlen am 2. April:

1.311.766 Stimmberechtigte

St.Pölten (NLK) - Die endgültige Zahl der Stimmberechtigten bei den Gemeinderatswahlen am 2. April in Niederösterreich steht nun fest: 1.311.766 Stimmberechtigte, davon 627.420 Männer und 684.346 Frauen, können bei diesem Wahlgang entscheiden. Zum Vergleich: Die vorläufige Zahl betrug 1.310.657 Wahlberechtigte. 1995 kam man auf die endgültige Zahl von 1,281.361 Stimmberechtigten.

Von den insgesamt 11.667 Mandaten werden bei dieser Wahl 11.530 (1995: 11.621) vergeben. Am 2. April wählen bekanntlich 569 von 573 Gemeinden Niederösterreichs eine neue Vertretung. Die Statutarstädte Krems an der Donau, St.Pölten und Waidhofen an der Ybbs wählen nicht. In der Marktgemeinde Langau waren am 17. Oktober 1999 Gemeinderatwahlen, daher wird am 2. April ebenfalls nicht gewählt. Aus technischen Gründen wird Langau jedoch als wählende Gemeinde angeführt.

Wer am 2. April verhindert ist, an der Gemeinderatswahl teilzunehmen, hat übrigens die Möglichkeit, bis spätestens 22. März bei der zuständigen Gemeinde eine Wahlkarte für die Stimmabgabe am zweiten Wahltag, dem 25. März, zu beantragten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS0100 2000-03-07/10:48