OTS0182 5 II 0190 IEP001 SI Mi, 25.Aug 1999
Politik / EU / Parlament / Sport ***OTS-PRESSEAUSSENDUNG***

EU-Ballon in Bad Waltersdorf

An der Heißluftballon-WM in der Steiermark nimmt auch ein Ballon mit dem Logo der Europäischen Volksvertretung teil

Wien (OTS) - Bei der Heißluftballon-WM 1999 im steirischen Bad Waltersdorf, die kommenden Samstag eröffnet wird, ist auch die EU dabei. David Usill, Mitglied des britischen WM-Teams, wird mit einem europablauen Ballon mit den zwölf EU-Sternen und der Aufschrift "Europäisches Parlament/European Parliament" ins Rennen gehen.

Der Europaparlaments-Ballon des professionellen Heißluftballonpiloten Usill sorgte bereits in den Monaten vor den Europawahlen in Großbritannien für großes Aufsehen und wurde von den audiovisuellen Medien regelmäßig zur Illustration ihrer Vorwahl- und Wahlberichterstattung herangezogen.

Warum er nicht eher für ein großes Wirtschaftsunternehmen ins Rennen geht? Darauf David Usill, sechster der britischen Heißluftballonrangliste: "Bereits vor den Europawahlen haben wir mit diesem Heißluftballon versucht, die Aufmerksamkeit der britischen Öffentlichkeit auf die Bedeutung und Rolle des Europäischen Parlaments zu lenken. Daß ich jetzt ins britische Team für die Heißluftballon-WM berufen wurde, gibt mir die Gelegenheit, das Europaparlament über meinen Ballon auch außerhalb meines Heimatlandes einem breiteren europäischen Publikum als einziges demokratisch gewähltes EU-Organ zu präsentieren."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Monika Strasser
Informationsbüro des
Europäischen Parlaments
Tel.: 01-51617-201

OTS0182 1999-08-25/13:35