OTS0090 5 KI 0259 NLK007 CI Do, 20.Aug 1998
Musik / NLK / Heiligenkreuzer Herbst

Niederösterreichs Stifte als musikalische Zentren

Festival Heiligenkreuzer Herbst startet im September

St.Pölten (NLK) - Die Idee, in einem Stift gemäß seiner Rolle als geistliches und geistiges Zentrum musikalische Veranstaltungen durchzuführen, wird nunmehr auch im Zisterzienserstift Heiligenkreuz in die Tat umgesetzt. Vom 19. September bis 10. Oktober findet zum erstenmal unter dem Titel "Heiligenkreuzer Herbst" ein Kammermusikfestival statt, mit dem die Verantwortlichen einem "illustren Publikum Edles in Reinkultur" präsentieren wollen. Ort der Aufführung ist der vor kurzem renovierte Kaisersaal, der im Rahmen dieses neuen Festivals erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Dieser Saal ist Teil des im Jahr 1657 erbauten Gästetraktes des Klosters und verdankt seinen Namen der Tatsache, daß hier Kaiser Leopold I. im Jahr 1662 wohnte.

Im ersten Jahr sind fünf Veranstaltungen vorgesehen: Die Wiener Sinfonietta gastiert, dirigiert von Kurt Rapf, am 19. September mit Mozart, Grieg, Borodin und Tschaikovsky. Am 26. September gibt Alexander Jenner einen Klavierabend mit Mozart, Beethoven und Chopin, am 30. September gibt das Altenberg-Trio ein Konzert mit Kompositionen von Wildgans, Wolpe, Weigl, Wellesz und Mendelssohn, am 3. Oktober gastieren Solisten des Wiener Konservatoriums mit Werken von Glinka, Poulenc, Kreutzer und Mendelssohn, und am 10. Oktober ist das Wiener Streichquartett mit Werken von Haydn, Mozart und Schubert an der Reihe, darunter das Streichquartett "Der Tod und das Mädchen".

Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 01/8657497 bzw. beim NÖ Landesreisebüro und bei der NÖ-Information in Wien möglich. Zum musikalischen Genuß kommt die Gaumenfreude: Im nahegelegenen Drei-Hauben-Restaurant "Kronprinz" kann man gemeinsam mit den Künstlern des "Heiligenkreuzer Herbstes" tafeln.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

*****ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS*****

OTS0090 1998-08-20/11:04