OTS0063 5 WI 0600 PRN001 Fr, 03.Apr 1998
Intern. / USA / Börse / Sprint

Berndt wurde zum Präsidenten der Sprint International ernannt

Kansas City, Montana (ots-PRNewswire) - Die Sprint gab bekannt,
daß John E. Berndt zum Präsident von Sprint International ernannt wurde.

Berndt, 57, trägt die Verantwortung für die Entwicklung und Koordination von Sprint Internationals Aktivitäten außerhalb der Reichweite von Global One, des internationalen Unternehmens, zusammen mit der Deutschen Telekom und der France Telecom.

Berndt bringt weitreichende Erfahrungen in der Telekommunikationsindustrie mit, inklusive verschiedener internationaler Senior-Executive Positionen bei AT&T. Bis vor kurzem war er Präsident der Fluor Daniel Telecommunications mit Sitz in Richardson, Texas. Berndt wird Ronald T. LeMay Bericht erstatten, dem Präsidenten und Chief Operating Officer der Sprint.

John Berndt ist einer der vielseitigsten und hoch respektierten Executives im Telekommunikationsbereich mit einer besonders langen Erfahrungsgeschichte im internationalen Bereich", sagte LeMay. Im Laufe einer 35jährigen Karriere im Telekommunikationsbereich hat er sich als hervorragender Stratege und aus betrieblicher Sicht als effiziente Führungskraft erwiesen. Sein Wissen und seine Expertise werden sehr nützlich sein, wenn die Sprint ihre weltweite Präsenz weiter ausbaut."

Berndt erklärte: "Die derzeitige Kombination aus dem Expansionsbedarf der Telekommunikationsinfrastruktur, die fortwährenden technologischen und regulativen Veränderungen sowie die rapide Zunahme von Informationstechnologieanwendungen schaffen ungewöhnliche Marktbedingungen im internationalen Telekommunikationssektor. Sprints weitreichende internationale Beziehungen und ihr exzellenter Ruf verleihen ihr eine beneidenswerte Chance für eine konzentrierte und profitable Expansion auf diesen globalen, schnell wachsenden Märkten. Ich freue mich darauf, der Sprint beim Ausbau ihrer internationalen Investitionen zu helfen."

Berndt wurde im Januar 1997 Präsident der Fluor Daniel Telecommunications, wo er die globale Telekommunikationsinitiative der Muttergesellschaft, der Fluor Corporation, anführte.

Bevor er zur Fluor kam, hatte Berndt zahlreiche Executive-Posten bei AT&T und deren früherer Tochtergesellschaft, der Wisconsin Telephone Co., inne. Berndt wurde 1985 Präsident und CEO der AT&T International, wo er für den Ausbau und die personelle Besetzung von AT&Ts Produkten und Systemaktivitäten und für die Organisationen außerhalb der USA zuständig war. Im Jahre 1987 wurde Berndt zum Vizepräsident-International Services für AT&T Communications Services. 1988, als die AT&T in Betriebseinheiten umstrukturiert wurde, wurde er Präsident der internationalen Betriebseinheit für Kommunikationsdienste. In dieser Stellung war er verantwortlich für die internationalen Ferngesprächsdienste für alle AT&T-Kunden, und für die Beziehungen der AT&T zu ihren Service Correspondents und Partnern auf dem internationalen Markt.

1991 wurde Berndt Präsident für den Bereich Business Services für die AT&T Communications Services, wo er weltweit die Verantwortung für die Kommunikationsdienste für Geschäftskunden trug. 1993 wurde er zum Präsidenten für die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche bei der AT&T ernannt. Er beaufsichtigte die geschäftsübergreifenden Entwicklungen von Nachrichten- und Multimedia-Einheiten sowie von kabellosen Diensten und Produkten. Berndt wurde 1995 Präsident für den Sektor Multimedia-Unternehmen und -technologien für AT&T, und anschließend für Lucent Technologies, wo er Verantwortung für eine Gruppe von Betriebseinheiten mit dem Schwerpunkt Technologien trug.

Berndt erwarb 1963 den akademischen Grad eines Bachelor of Science als Elektroingenieur an der Universität von Wisconsin.

Berndts Vorgänger als Präsident der Sprint International war Andres B. Bande, der die Sprint im Dezember 1997 verließ, um Chairman und Chief Executive Officer der Fiber Optic Link Around the Globe (FLAG) zu werden.

Die Sprint ist eine weltweite Kommunikationsfirma. Sie ist an vorderster Front für die Integration von Ferngesprächen, Ortsgesprächen, lokalen und kabellosen Kommunikationsdiensten tätig und ist weltweit einer der größten Internet-Carrier für den Nachrichtenverkehr. Die Sprint errichtete und betreibt das einzige US-weite vollständig digitale Glasfaserkabelnetz der Nation und ist Marktführer auf dem Gebiet der Datenkommunikationsdienste. Die Sprint verzeichnete 15 Mrd. US $ an jährlichen Einnahmen und betreut mehr als 16 Mio. Geschäfts- und Privatkunden.

ots Originaltext: Sprint
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Sydney Shaw von Sprint, Tel. +1-202-828-7428
oder syndey.shaw@mail.sprint.com
Web site: http://www.sprint.com

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

*****ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS*****

OTS0063 1998-04-03/10:20