Zum Inhalt springen

Ordensleute bitten um Hilfe für Ukraine

Salesianer Don Boscos haben Nothilfeprogramm gestartet

  • Der Winter in Osteuropa kann auch in normalen Zeiten tödlich sein. Die Temperaturen erreichen bis zu -25° C. Heute ist die Situation in der Ukraine jedoch viel schlimmer als sonst, vor allem die Kinder leiden
    Br. Günter Mayer SDB
    1/3
  • Die Menschen in der Ukraine benötigen jetzt am dringendsten Essen, warme Kleidung, Isoliermaterial, Stromgeneratoren und Treibstoff.
    Br. Günter Mayer SDB
    2/3
  • Wir Salesianer tun, was wir können. Wir würden gerne mehr tun. Es muss noch VIEL mehr getan werden. Unsere Reparaturen und Wartungen können nicht mit dem Tempo der Zerstörungen Schritt halten. Obwohl wir jeden Tag hinterherhinken, sind wir entschlossen, weiterzumachen, egal was passiert!
    Br. Günter Mayer SDB
    3/3

Wien (OTS) - „Der Winter in Osteuropa kann auch in normalen Zeiten tödlich sein. Die Temperaturen erreichen bis zu -25° C. Heute ist die Situation in der Ukraine jedoch viel schlimmer als sonst, vor allem die Kinder leiden“ sagt Bruder Günter Mayer, Salesianer und Geschäftsführer der Don Bosco Mission Austria.

Die Salesianer Don Boscos haben daher ein Nothilfeprogramm gestartet, um der ukrainischen Bevölkerung zu helfen. Die Winterhilfe wird von der Ordensgemeinschaft in Warschau zentral koordiniert. Br. Mayer: „Die Menschen in der Ukraine benötigen jetzt am dringendsten Essen, warme Kleidung, Isoliermaterial, Stromgeneratoren und Treibstoff.“

Was wurde getan und wird noch getan?

  • Wir haben ein Lager in Lviv gemietet, um Lebensmittel und Non-Food-Artikel zu lagern, die in großen Mengen aus Polen gebracht werden. Lokale Salesianergemeinschaften sammeln und verteilen sie im ganzen Land.

  • Wir bieten finanzielle Unterstützung für Gebäudeinstandhaltung, Heizung und Strom. Don Bosco Einrichtungen werden so zu sicheren und warmen Orten für alle in der Region, insbesondere für Vertriebene.

  • Zum Beispiel: In Bóbrka wurde das Dach isoliert, der Schornstein abgedichtet und ein Warmwasserbereiter angeschafft; in Przemyślany wurde der Dachboden wärmegedämmt und Kohle und Brennholz gekauft; in Schytomyr wurden Winterjacken, Stiefel und Lebensmittel verteilt.

  • Drei Lastwagen haben Lebensmittel, Hygieneartikel und Thermosflaschen gebracht. Vier weitere LKWs, mit Containern und Thermodecken beladen, haben Schytomyr erreicht.

  • Anfang Februar werden zwei weitere Container mit Reis- und Sojabohnenmehl in Polen eintreffen und von dort wird die Ladung weiter in die Ukraine transportiert.

Bruder Mayer: „Wir Salesianer tun, was wir können. Wir würden gerne mehr tun. Es muss noch VIEL mehr getan werden. Unsere Reparaturen und Wartungen können nicht mit dem Tempo der Zerstörungen Schritt halten. Obwohl wir jeden Tag hinterherhinken, sind wir entschlossen, weiterzumachen, egal was passiert!"

Damit das Leben junger Menschen weltweit gelingt

Don Bosco Mission Austria ist ein Teil der katholischen Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos in Österreich. Wir unterstützen Hilfsprojekte zur Bekämpfung von Armut und Not, insbesondere benachteiligter Jugendlicher und Straßenkinder. Des Weiteren fördern wir Sozialprogramme, Jugendzentren, Schulen und Berufsausbildungszentren.

Spendenkonto Don Bosco Mission Austria:

IBAN AT33 6000 0000 9001 3423
Online-Spenden: www.donboscomissionaustria.at

Hilfe für die Ukraine
JETZT SPENDEN

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Brigitte Sonnberger
Don Bosco Mission Austria
Hagenmüllergasse 31
1030 Wien
Tel: +43 (0)1878 39-521
Mobil: +43 650 39 39 132
mission@donbosco.at
www.donboscomissionaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BOM0001