Zum Inhalt springen

Jubiläumskonferenz von CEU und wiiw in Wien: Integration, Ungleichheit und Unsicherheit in Europa und der Welt

CEU und wiiw diskutieren mit Speaker:innen aus aller Welt über Ukraine-Krieg, Energiekrise und Pandemie

Wien (OTS) - Anlässlich ihres 30-jährigen (CEU) bzw. 50-jährigen Bestehens (wiiw) veranstalten die Central European University und das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) am 22. und 23. September in Wien eine hochkarätig besetzte Konferenz zum Thema Early Millennial Transformations: Integration, Inequality, and Insecurity in Europe and the World. Die Redner:innen (u.a. von der Princeton University, der Delhi University, der University of Paris, der Goldsmiths University, der University of Massachusetts, der University of Johannesburg, dem European University Institute, der CEU und dem wiiw) werden über historische Wendepunkte und radikale Veränderungen in Europa und der Welt nachdenken.„Integration war immer einer der Ankerpunkte der Zukunft Europas. Verständlicherweise, wenn man den bemerkenswerten Integrationsprozess des Kontinents und die erste Welle an Demokratisierung, die dem Fall des Eisernen Vorhangs folgte, betrachtet. Jedoch hat die seitdem teilweise missglückte Integrationspolitik der EU eine Menge an ökonomischen, sozialen, sektoriellen und regionalen Ungleichheiten geschaffen. Aufbauend auf der reichen Expertise von wiiw und CEU auf diesen Gebieten wird die Konferenz diese Trends untersuchen, und ausführen, ob es zu einem temporären Halt, einer Beschleunigung oder einem Weiterstolpern der EU-Integration kommen wird. Zudem soll eine breitere Perspektive eingenommen werden, die über den Tellerrand Europas blickt und eine globale Analyse stattfinden,“ sagt Professor Bela Greskovits, Konferenzorganisator der CEU.

„Die jüngsten Entwicklungen in Europa – Russlands Krieg gegen die Ukraine, die Energie- und Inflationskrise sowie die Pandemie – zeigen, wie wichtig es ist, die Auswirkungen von strukturellen Veränderungen und externen Schocks auf soziale und politische Entwicklungen zu untersuchen, weil sie zumeist sehr unterschiedliche Auswirkungen auf verschiedene gesellschaftliche Gruppen haben, erklärt Professor Michael Landesmann, ehemaliger wissenschaftlicher Direktor des wiiw und Co-Organisator der Konferenz.

Zum Programm der Jubiläumskonferenz

EARLY MILLENNIAL TRANSFORMATIONS: INTEGRATION, INEQUALITY, AND INSECURITY IN EUROPE AND THE WORLD

Datum: 23.09.2022, 09:30 - 17:30 Uhr

Ort: Central European University (CEU)
Quellenstraße 51-55, 1100 Wien, Österreich

Url: https://wiiw.ac.at/files/events/ceu-wiiw-conference-program-14092022-n-587.pdf

EARLY MILLENNIAL TRANSFORMATIONS: INTEGRATION, INEQUALITY, AND INSECURITY IN EUROPE AND THE WORLD

Datum: 22.09.2022, 09:00 - 19:00 Uhr

Ort: online
online, Österreich

Url: https://www.youtube.com/c/CentralEuropeanUniversityChannel

Rückfragen & Kontakt:

Central European University CEU PU
Mag. Anna Maria Hirtenfelder, MA, MIM
Leitung Kommunikationsabteilung 
+43 1 252 30 7205  hirtenfeldera@ceu.edu
wiiw
Mag. Andreas Knapp
Communications Manager
Tel. +43 680 13 42785
knapp@wiiw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CNU0001