Zum Inhalt springen

Ein Wochenende mit Programm für die ganze Familie

Themensonntag und Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt

Stübing (OTS) -

Themensonntag „Händisch und maschinell“

Im Laufe der Zeit ersetzten Maschinen händische Tätigkeiten. Sie erleichterten einerseits das Alltags- und Arbeitsleben der Menschen, doch andererseits ging dabei umfassendes Wissen rund um handwerkliche Tätigkeiten verloren. Im Rahmen des diesjährigen Themenschwerpunktes „’s Gwand – Zwischen Handwerk, Funktion und Mode“ werden für die Besucher*innen an informativen Stationen verschiedene manuelle Arbeiten ihren dazu passenden Geräten wie Strick- oder Knopfmaschinen gegenübergestellt. Es gilt viel Originelles zu entdecken!

Zum Mitmachen: Traditionelles Brauchtum zum Frauentag am 15. August

Es waren geweihte Kräuterbüscherln, mit denen sich die bäuerliche Bevölkerung von einst in Sicherheit wog, gegen Blitzschlag geschützt zu sein und für Gesundheit bei Menschen und Vieh sowie für das Eheglück Sorge getragen zu haben. Dieser Brauch der traditionellen Kräuterweihe wird am 15. August zu Mariä Himmelfahrt im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing bewahrt und gelebt. Die zuvor (selbst) gebundenen Kräutersträußchen (9 bis 11 Uhr) werden mitten im Museumstal im Zuge einer Andacht geweiht. Ein vielfältiges Rahmenprogramm – rund um das Thema Kräuter – erwartet die Besucher*innen an diesem Feiertag.

Die Kräuterweihe im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing

Am 15. August haben Besucher*innen die Möglichkeit, eine besonders stimmungsvolle Kräuterweihe zu erleben. Im Rahmen der feierlichen Andacht werden die zuvor gebundenen Kräuterbüscherln beim Wegleithof um 11 Uhr geweiht. Zahlreiche Handwerker*innen zeigen an diesem Tag vorwiegend rund um das Thema Kräuter ihr Können. So gibt es an diesem Tag einiges zu entdecken: Man kann verschiedenste Kräuterprodukte kennenlernen und Seifen selbst herstellen, es werden Kräuterweckerln gebacken und es lässt sich getöpfertes Kunsthandwerk für Haus und Garten erwerben sowie mehr über das Sensenmähen oder Räucherprodukte erfahren.

Das Kräuterbüscherl

Noch immer ist die Zusammenstellung des Kräuterbuschens mit viel Magie verbunden. Je nach Region werden die Kräutersträußchen mit verschiedenen Bedeutungen beispielsweise aus 7 (Schöpfungstage), 9 (Hl. Dreifaltigkeit), 12 (Apostel) oder 14 (Nothelfer) Kräutersorten zusammengestellt. Die geweihten Kräuter sollen die Familien das gesamte Jahr vor Unheil, Krankheit und Verzauberung schützen. Sie helfen aber auch beim Eheglück oder unterstützen den Kindersegen. Besonders wirkungsvoll und heilkräftig sollen die Kräuter sein, wenn man diese mit Weihrauch vermengt und damit räuchert.

Information:

  • Termine: 14. und 15. August 2022
  • Zeit: 9 bis 17 Uhr
  • Ort: Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
  • Eintritt: Erwachsene 13 €, Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren frei

Die Anreise

Den Besucher*innen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Am 15. August ist die Zufahrt nur über Gratwein möglich.
Die Anreise kann mit dem öffentlichen Verkehr/der Verbund Linie bzw. ÖBB hervorragend geplant werden. (https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at/).
Das Österreichische Freilichtmuseum ist auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
Christiane Becker
Marketing, PR & Sales
03124/53700-13
christiane.becker@museum-joanneum.at
www.freilichtmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMS0002