Zum Inhalt springen

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer zum Tod von Lothar Knessl

Wien (OTS) - "Mit Lothar Knessl verlieren wir einen schier unversiegbaren Quell musikwissenschaftlichen und musikalischen Wissens. Mühelos und spielerisch hat er dieses und seine Leidenschaft für die zeitgenössische Musik über Jahrzehnte mit seinem treuen Radiopublikum geteilt", so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer heute anlässlich des Ablebens von Lothar Knessl, eine der führenden Stimmen für die Neue Musik in Österreich. "Als Lehrender am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien war er ein Vermittler, wie man sich keinen besseren wünschen konnte und hat seinen Studierenden das Tor zu oft noch unbekannten, neuen Klangwelten geöffnet. Lothar Knessl hat in seiner Person die heterogenen Kräfte zeitgenössischer Musik in Österreich vereint: sei es als Komponist oder in seinen unterschiedlichsten Funktionen wie u.a. als Bundes-Musik-Kurator, Mitbegründer von Wien Modern sowie des Music Information Centrum Austria (MICA) oder als Präsident der Österreichischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM). Ohne ihn wäre das heimische Musikleben ein anderes. Mögen seine unschätzbaren Leistungen und Initiativen noch viele Generationen lang spürbar und sichtbar bleiben. Meine Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen vielen Weggefährtinnen und -gefährten."


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Ina Gayed, MA
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+4366478028677
ina.gayed@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ODS0001