Zum Inhalt springen

Gleichenfeier im Wien Museum mit Kulturstadträtin Kaup-Hasler: Spannende Architektur für Sammlungsschätze

Das neue Obergeschoß ist errichtet, das Dach gedeckt: Nach zwei Jahren intensiver Bautätigkeit wurde zur Gleichenfeier auf die Baustelle am Karlsplatz geladen

Wien (OTS) - Im Juli 2020 hat die ARGE PORR Bau GmbH, ELIN GmbH und Ortner GmbH mit der Sanierung und Erweiterung des Wien Museums begonnen. Nach einer intensiven, durch Pandemie und Ukraine-Krieg zusätzlich herausfordernden Bauzeit lud sie heute Verantwortliche aus Politik, Museum und Baugeschehen zur Gleichenfeier auf die Baustelle ein. Ein Dankeschön an alle Handwerker*innen, die den Rohbau erstellten.

Der denkmalgeschützte Haerdtl-Bau wird in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt saniert und um einen zweigeschoßigen, architektonisch spannenden Neubau sowie um unterirdische Depotflächen erweitert. Nach Fertigstellung der neuen Obergeschoße und Abbruch der Verbindungsbrücken zum Nebengebäude werden in den nächsten Monaten die neuen Fassadensteine montiert, der Eingangspavillon errichtet und der Innenausbau mit der Installation der Haustechnik fortgesetzt.

Kaup-Hasler: Gänzlich anderes Erlebnis in großzügigen Räumen

„Es freut mich, dass die Wienerinnen und Wiener bald die großen Schätze des Wien Museums mit seinen vielfältigen Sammlungen in einer neuen, spannenden Architektur erleben können,“ so Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. „Ganz besonders ist, dass nicht nur das Gebäude in neuem Glanz erstrahlen wird, sondern dass zeitgleich auch die Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt völlig neu und zeitgenössisch konzipiert wird. Diese wird sich den Besucher*innen mit Kunst und interaktiven Elementen für ein gänzlich anderes Erlebnis in großzügigen Räumen öffnen.“

„Die PORR hat in mehr als 150 Jahren das Stadtbild, aber auch die Geschichte Wiens maßgeblich geprägt. Mit der Sanierung und dem Ausbau des Wien Museums geben wir der Geschichte dieser Stadt nun ein Zuhause, das modern, großzügig und absolut standesgemäß ist“, so PORR-CEO Karl-Heinz Strauss. „Die Nutzfläche des Museums wurde fast verdoppelt und mit dem neuen Schwebegeschoß wurde ein toller Blickfang geschaffen.“

Zwei aufregende Baujahre liegen hinter dem Wien Museum

„Zwei aufregende Baujahre liegen hinter uns. Getragen von einer hervorragenden Zusammenarbeit mit allen unseren Partnern, allen voran dem Generalunternehmer, der ARGE PORR Bau, ELIN und Ortner. Die Gleichenfeier gibt uns aber auch die Gelegenheit, den Bauarbeiter*innen selber, die dieses wunderbare Kulturprojekt täglich ein Stück mehr vollenden, persönlich Danke zu sagen.“ Matti Bunzl und Christina Schwarz, Wien Museum

Nach dem Umbau steht dem Wien Museum eine fast verdoppelte Nutzfläche zur Verfügung. Sobald der Rohbau fertig gestellt ist, beginnt im Frühjahr 2023 der Einbau der Dauerausstellung, die die Geschichte der Stadt mit mehr als 2000 Objekten über drei Etagen hinweg völlig neu erzählen wird. Die Eröffnung des Wien Museums ist für Ende 2023 geplant.

Pressefotos Gleichenfeier:
https://www.wien.gv.at/presse/bilder

Allgemeine Presseinformationen Wien Museum neu:
https://www.wienmuseumneu.at/presse


Rückfragen & Kontakt:

Mag. Konstanze Schäfer
Wien Museum Neu Projektkommunikation
+43 664 545 78 00
konstanze.schaefer@wienmuseum.at

Anne Katrin Feßler
Mediensprecherin StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
+43 1 4000 - 811 91
annekatrin.fessler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013