Zum Inhalt springen

Zum 70-jährigen Thronjubiläum: „Elizabeth II – „Wie ich es sehe‘: Die Jahrhundert-Queen erzählt“ in „Universum History“

Am 31. Mai um 22.35 Uhr in ORF 2; danach „Elizabeth II – Die Krönung“

Wien (OTS) - Vor 70 Jahren, am 6. Februar 1952, wurde Prinzessin Elizabeth nach dem Tod ihres Vaters George VI zur Königin Elizabeth II proklamiert. Ihre prunkvolle Krönung am 2. Juni 1953 in der Westminster Abbey war ein Medienspektakel – mehr als 300 Millionen Menschen verfolgten die Zeremonie live vor den Fernsehschirmen. In ihre Herrschaftszeit fielen die Entkolonialisierung des Britischen Weltreichs, der Kalte Krieg, der Nordirlandkonflikt und der Brexit. Anlässlich ihres Platin-Jubiläums hat sich Queen Elizabeth zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen: Exklusiv für die BBC hat sie das Archiv ihrer privaten, noch nie gezeigten Filmaufnahmen für eine 75-minütige TV-Dokumentation geöffnet. „Universum History“ zeigt die Produktion „Elizabeth II – ‚Wie ich es sehe‘: Die Jahrhundert-Queen erzählt“, für die die Aufnahmen aus der royalen Schatzkiste mit Briefen der jungen Elizabeth, öffentlichen Reden und Ausschnitten aus ihren Fernsehauftritten montiert wurden, im Rahmen des royalen ORF-Programmschwerpunkts zum 70-jährigen Thronjubiläum (Details unter presse.ORF.at) am Dienstag, dem 31. Mai 2022, um 22.35 Uhr in ORF 2. Das besondere Highlight: Die Queen höchstpersönlich kommentiert die privaten Szenen. Danach folgt „Elizabeth II – Die Krönung“ (23.50 Uhr).

Universum History: „Elizabeth II – ‚Wie ich es sehe‘: Die Jahrhundert-Queen erzählt“ (22.35 Uhr)

Nach sieben Jahrzehnten ist Queen Elizabeth II das am längsten dienende Staatsoberhaupt der Welt. Bei ihrem ersten Auftritt mit 21 Jahren versprach die ausgebildete Automechanikerin in einer Rundfunkansprache den Staaten des Commonwealth, ihr ganzes Leben dem Dienst an ihren Untertanen zu widmen. Sie hat es eingehalten. 70 Jahre lang gehörte sie zudem zu den meistgefilmten und meistfotografierten Frauen der Welt. Doch das Privatleben der königlichen Familie ist bislang – bis auf wenige Ausnahmen – ein streng gehütetes Geheimnis geblieben. Anlässlich ihres Platin-Jubiläums 2022 bricht die Queen nun mit dieser Tradition und hat der BBC Zugang zu Hunderten privaten Heim-Videos gewährt, die noch nie gezeigt wurden. Die Streifen zeigen eine strahlende junge Elizabeth mit ihrem Verlobungsring, ihre Zeit als junge Mutter, Erlebnisse mit ihrem mittlerweile verstorbenen Mann Philip, dem Duke of Edinburgh, oder mit ihren Eltern. Mehr als 400 private Filmrollen wurden von der BBC gesichtet, mehr als 300 Reden der Queen durchforstet. Herausgekommen ist ein außergewöhnliches Porträt der britischen Monarchin und ein zeitgeschichtliches Dokument. Die Filme wurden von Elizabeth selbst, ihren Eltern, Prinz Philip und anderen Familienmitgliedern gedreht und bilden das Leben der Jahrhundert-Queen vom Kinderwagen bis zu ihrer Krönung 1953 ab. Als besonderes Highlight kommentiert die Queen persönlich mit Eleganz und ihrem bekannten Humor die „royalen Schatzstücke“. Die Doku ermöglicht so einen einzigartigen Blick auf das private Leben der Royals und gewährt ungewöhnliche Einblicke in das Leben der Jahrhundert-Queen.

„Elizabeth II – Die Krönung“ (23.50 Uhr)

An einem kühlen Junitag im Jahr 1953 begibt sich Elizabeth II zu ihrer Krönung und die Welt sieht zu – erstmals live im Fernsehen! Es ist eines der ältesten Rituale der Welt und es markiert den Beginn eines neuen elisabethanischen Zeitalters. In der Dokumentation aus dem Jahr 2018 spricht Elizabeth II nicht nur über den Tag ihrer Krönung und die Vorgeschichte, sie zeigt dem TV-Publikum auch die Krone – ein Kunstwerk aus Gold und Edelsteinen, das mehrere Kilos schwer ist.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002