THC BioMed erhält Lizenz zum Anbau von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke

Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) - THC.CSE THCBF - OTC TFHD.F

THC BioMed Intl Ltd. („THC BioMed" oder das „Unternehmen") gibt bekannt, von einer ausländischen Regierung eine Lizenz zum Anbau von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke erhalten zu haben.

Wir befinden uns in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Gastgeberregierung, um wissenschaftliche Forschung mit Cannabis durchzuführen. Wir beabsichtigen, wissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu der Frage zu betreiben, ob Cannabidiol („CBD") und andere Verbindungen aus der Cannabispflanze das Potenzial haben, eine SARS-CoV-2-Infektion zu verhindern oder zu hemmen.

Wir interessieren uns für die Erforschung und Untersuchung von Cannabisstoffen und ihrer möglichen Auswirkungen auf die SARS-CoV-2-Infektion. Seit März 2020 untersuchen wir die Möglichkeit, ein F&E-Programm in Bezug auf Cannabis und SARS-CoV-2 durchzuführen. Andere wissenschaftliche Forschungen zu Cannabis sind für uns ebenfalls von Interesse. Wir haben Anfragen bei verschiedenen Regierungen gestellt, die Lizenzen zur Durchführung von Cannabisforschung und -entwicklung registrieren lassen. Wir befinden uns derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Gastgeberregierung und haben am 19. Januar 2022 eine Lizenz für die Herstellung von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke erhalten.

Wir fordern nun Änderungen oder eine Klarstellung unserer neuen Lizenz, ob eine zusätzliche Genehmigung für die Durchführung unserer geplanten wissenschaftlichen Tests erforderlich ist. Es gibt keine Garantie, dass die von uns beabsichtigte Forschung und Entwicklung unter der derzeitigen Lizenz erlaubt wird oder dass uns bei Bedarf eine weitere Lizenz für Forschung und Entwicklung erteilt wird.

Folgende aktuelle Studien, die in verschiedenen Publikationen diskutiert werden, haben unsere Aufmerksamkeit geweckt:

Diese Studien zeigen, dass CBD helfen könnte, Zellen gegen COVID zu aktivieren. Weitere Tests und Kreuzgutachten sind erforderlich, und wir beabsichtigen, in diesem Bereich führend zu sein.

Das Unternehmen erhebt weder ausdrücklich noch stillschweigend den Anspruch, dass sein Produkt in der Lage ist, Covid-19 (oder SARS-2 Coronavirus) zu diesem Zeitpunkt zu eliminieren, zu heilen oder einzudämmen.

Informationen zu THC

THC BioMed ist eines der ältesten aktiven lizenzierten Cannabis-Unternehmen in Kanada. Es wurde erstmals 2013 im Rahmen einer Ausnahmeregelung von Health Canada im Abschnitt 56 für den Umgang mit Cannabis unter dem Controlled Drugs and Substances Act lizenziert und ist seit 2016 ein lizenzierter Hersteller gemäß den aktuellen Vorgaben. Der Produktschwerpunkt liegt auf hochwertigen, hochwirksamen Getränken und Esswaren.

THC BioMed ist ein gemäß dem kanadischen Cannabisgesetz zugelassener Hersteller von Cannabis für den medizinischen und Freizeitbedarf. Es ist für den Anbau und den Verkauf von getrocknetem, extrahiertem, essbarem und topischem Cannabis lizenziert. Das Unternehmen nimmt im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen in der Industrie für den medizinischen und Freizeitbedarf von Cannabis eine Führungsrolle ein. Die Geschäftsführung ist überzeugt, dass THC BioMed gut aufgestellt ist, um in der Branche ganz vorne mit dabei zu sein.

Zukunftsgerichtete Informationen:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen bezüglich des Geschäfts von THC BioMed im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf gewissen grundlegenden Erwartungen und Annahmen, die von der Geschäftsführung von THC BioMed getroffen wurden. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen anhand von Wörtern wie „werden", „können", „würden", „erwarten", „beabsichtigen", „planen", „anstreben", „antizipieren", „glauben", „schätzen", „vorhersagen", „potenziell", „fortsetzen", „wahrscheinlich", „könnte" und Variationen dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehört unter anderem, dass (a) das Unternehmen führend in den Bereichen wissenschaftliche Tests, F&E und Kreuzgutachten sein wird, (b) das Unternehmen im Rahmen seiner neuen Lizenz Forschung und Entwicklung betreiben wird, (c) eine weitere Lizenz für Forschung und Entwicklung bei Bedarf wird gewährt, und (d) das Unternehmen gut positioniert ist, um an der Spitze dieser Branche zu arbeiten. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung und beinhalten, dass THC BioMed an der Spitze dieser schnell wachsenden Branche stehen wird. Auch wenn THC BioMed der Auffassung ist, dass diese zukunftsgerichteten Informationen auf Erwartungen und Annahmen beruhen, die berechtigt sind, sollte kein unangebrachtes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Informationen gesetzt werden, da THC BioMed keine Garantie für deren tatsächlichen Verlauf geben kann. THC lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich ist.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Mitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder die Richtigkeit des Inhalts dieser Mitteilung.

Präsident und CEO: John Miller, THC Biomed Intl Ltd, Tel.: 1-844-THCMEDS, E-Mail: info@thcbiomed.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0039