Brenner Basistunnel: Baulos Sillschlucht-Pfons gestartet

Bozen/Innsbruck (OTS) - Am Baulos „H41 Sillschlucht-Pfons“ sind die Arbeiten mit Mitte Januar 2022 offiziell angelaufen. Bei dem Projektbereich handelt es sich um einen der größten Bauabschnitte des Brenner Basistunnels. Das Gebiet reicht von der Innsbrucker Sillschlucht über das Ahrental bis Steinach am Brenner.

Im Rahmen dieses Bauloses werden rund 22,5 km an Haupttunnelröhren und 38 Querschläge mit einer Gesamtlänge von etwa 2,3 km ausgebrochen. Das Baulos H41 wird hauptsächlich vom bestehenden Zufahrtstunnel Ahrental aus erschlossen.

Die Bauarbeiten sind für einen Zeitraum von 80 Monaten, folglich bis Sommer 2028, anberaumt.

Dieses neue Baulos wird durch eine Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus den Firmen Implenia Österreich GmbH, Implenia Schweiz AG, Webuild S.p.A, CSC costruzioni SA, realisiert. Das Auftragsvolumen beträgt 651 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Brenner Basistunnel BBT SE / Galleria di Base del Brennero
Pressesprecher
Mag. Andreas Ambrosi
Mobil: +43 664 82 16 728
Email: andreas.ambrosi@bbt-se.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BBT0001