Erfolgreiches Wintersport-Wochenende für Polizei-Spitzensport

Siebenhofer und Tippler jeweils Zweite bei Abfahrt und Super-G in Cortina – Kappacher Dritter im Ski Cross in Idre Fjäll – Strolz im Kitzbühel-Slalom Fünfter – Innenminister gratuliert Siebenhofer und Tippler jeweils Zweite bei Abfahrt und Super-G in Cortina – Kappacher Dritter im Ski Cross in Idre Fjäll – Strolz im Kitzbühel-Slalom Fünfter – Innenminister gratuliert

Wien (OTS) - Wien (OTS) – Die Polizei-Spitzensportlerinnen Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler fuhren jeweils auf den zweiten Platz bei den Weltcup-Rennen in Cortina d’Ampezzo. Nach Ramona Siebenhofer am 22. Jänner 2022 in der Abfahrt erreichte am Tag darauf auch Tamara Tippler im Super-G den zweiten Platz und verpasste den Sieg um nur neun Hundertstelsekunden.

Nur 20 Hundertstelsekunden haben Ramona Siebenhofer am 22. Jänner 2022 um ihren dritten Abfahrtssieg in Cortina d’Ampezzo gebracht. Die steirische Polizei-Spitzensportlerin musste sich auf der wegen starken Winds verkürzten Strecke nur Sofia Goggia (Italien) geschlagen geben. Dritte wurde Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka (Tschechien).

Einen Tag nach dem zweiten Platz von Ramona Siebenhofer in der Abfahrt hat auch Tamara Tippler im Super-G von Cortina d’Ampezzo die oberste Stufe des Podests nur knapp verpasst. Die steirische Polizei-Spitzensportlerin musste sich am 23. Jänner 2022 der italienischen Lokalmatadorin Elena Curtoni nur um den Hauch von neun Hundertstelsekunden geschlagen geben. Rang drei ging mit Michelle Gisin an die Schweiz.

Der Polizei-Spitzensportler Adam Kappacher hat am 22. Jänner 2022 beim Ski Cross-Weltcuprennen in Idre Fjäll (Schweden) gleich für zwei Premieren gesorgt: Der 28-jährige Salzburger schaffte hinter dem Schweizer Ryan Regez und dem Franzosen Terence Tchiknavorian erstmals den Sprung auf das Podium und holte zudem den ersten Podestplatz für das ÖSV-Team in dieser Saison nach insgesamt sechs vierten Plätzen.

Das erfolgreiche Polizeisport-Wochenende rundete Johannes Strolz mit einem fünften Platz im Slalom von Kitzbühel am 22. Jänner 2022 ab. Der Vorarlberger Überraschungssieger des Slaloms von Adelboden (Schweiz) verbesserte sich im Entscheidungslauf um acht Plätze.

Zwtl.: Innenminister Karner stolz auf Polizei-Spitzensportlerinnen und -sportler

"Der Polizeiberuf ist ein Beruf, in dem körperliche und geistige Fitness von größter Wichtigkeit sind. Ich bin sehr stolz, so großartige sportliche Talente in unseren Reihen zu wissen, die auch bei den Olympischen Winterspielen in China zu Österreichs Medaillen-Hoffnungen zählen", sagte Innenminister Gerhard Karner.


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl, BA MA
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1021
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003