„Wenn die Musi spielt – Winter Open Air“ live aus Bad Kleinkirchheim am 22. Jänner in ORF 2

Die Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers zu Gast bei Arnulf Prasch und Stefanie Hertel

Wien (OTS) - Die Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers präsentieren gemeinsam mit Arnulf Prasch und Stefanie Hertel am Samstag, dem 22. Jänner 2022, um 20.15 Uhr in ORF 2 das „Wenn die Musi spielt – Winter Open Air“ live aus St. Oswald in Bad Kleinkirchheim. „Ein großes Publikum ist heuer aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich, wir haben aber im Feriendorf Kirchleitn, wo wir bereits im Sommer zu Gast waren, ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet“, verspricht Arnulf Prasch. So sind auch diesmal wieder die Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers zu Gast. Und auch die Newcomer dürfen nicht fehlen: „Es ist uns immer ein Anliegen, bei den ,Musi‘-Produktionen auch jungen Künstlerinnen und Künstlern und Gruppen, die vielleicht noch nicht so bekannt sind, die Chance zu geben, einmal vor einem großen, internationalen TV-Publikum aufzutreten, um dies vielleicht als ersten Schritt einer größeren Karriere zu nutzen“, freut sich Sendungsverantwortlicher Florian Illich. Zu Gast in der Sendung ist außerdem Schauspieler Julian Waldner, der über seine Rolle in „Klammer – Chasing the Line“ (ORF-2-Premiere am 5. Februar um 20.15 Uhr im Rahmen eines umfassenden Programmschwerpunkts) und den legendären Olympiasieg 1976 spricht. Der Dorfplatz in „Kirchleitn“ wird zur winterlichen-romantischen Kulisse.

Die Stars und ihre Hits

Den Auftakt machen die „Jauchzaaa“ aus Deutschland, die erstmals bei der „Musi“ auftreten, danach sorgt Ross Antony in bewährter Weise für Stimmung. Allessa präsentiert ihren Titel „Das kann’s doch nicht gewesen sein“. Volkstümlich wird es dann mit den „Fetzig’n aus dem Zillertal“, die die Geigentradition ihrer Heimat pflegen, gefolgt von der Gruppe „Die Südsteirer“, die ihre Premiere bei der „Musi“ feiern. Mit deutschem Schlager geht es weiter, Anna-Carina Woitschack führt in die wunderschöne Landschaft der Nockberge und präsentiert auch eine Ballade auf der winterlichen „Musi“-Bühne.

Erstmals dabei ist die „Mountain Crew“ aus Oberösterreich, die den bekannten Hit „Wellerman“, ein Seemannslied aus Neuseeland, auf ganz österreichische Art darbringt. Stefanie Hertel und ihre DirndlRockBand laden dann zu einer musikalischen Zeitreise ein und präsentieren Evergreens unter dem Motto „Die gute alte Zeit“. Oberkrainer-Klänge dürfen beim „Winter Open Air“ natürlich nicht fehlen – dafür sorgt diesmal die Gruppe „Oberkrainer Power“ aus der Steiermark. Marco Ventre und Band sind ebenso mit von der Partie wie „Die Draufgänger“ oder auch Misha Kovar, die erstmals bei der „Musi“ auftritt.

Udo Wenders zeigt dem TV-Publikum zuerst die Gerlitzen, den Hausberg der Stadt Villach, und singt dann auf der Showbühne, wo auch die Kärntner Gruppe Matakustix einen ihrer Hits präsentiert. Aus Deutschland kommt Saskia Leppin nach St. Oswald / Bad Kleinkirchheim, wo sie auch „Die jungen Zillertaler“ sowie Mitch Keller und Berenice treffen wird. Die „Nockis“ können zwar nicht persönlich anwesend sein, Friedl Würcher schickt aber eine Grußbotschaft und ein Video ihres aktuellen Titels „Amore vero“. Gleich zwei Lieder hat Nik P. mitgebracht, der sein 25-Jahre-Jubiläum unter diesem Künstlernamen bei der „Musi“ startet.

Dazu gibt es neben wunderbaren Landschaftsbildern aus verschiedenen Kärntner Regionen noch einen Besuch beim Weissensee mit Vanessa Herzog, einer der besten Eischnellläuferinnen der Welt. Schauspieler Julian Waldner erzählt über den Film „Klammer – Chasing the Line“, in dem er in der Rolle des jungen Franz Klammer an den Olympiasieg des Kärntner Skikaisers im Jahr 1976 erinnert. Schließlich spricht Arnulf Prasch noch mit Dietmar Rossmann vom Biosphärenpark Nockberge über die Angebote im Winter, wo man mit den Biosphärenpark-Rangern die unberührte Natur erleben und viel darüber erfahren kann.

„Wenn die Musi spielt“ live und on demand auf der ORF-TVthek

Das volkstümliche Schlagerevent wird auch dieses Jahr österreichweit live auf der ORF-TVthek übertragen und ist danach sieben Tage lang als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008