LIVISTO startet Selbstversorgungsplattform für Tierärzte HappyVetProject

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - HappyVetProject ist sich der Notwendigkeit eines proaktiven Selbstmanagements der psychischen Gesundheit von Tierärzten bewusst und möchte mit seiner Website www.happyvetproject.org (@happyvetproject) eine Plattform für Praktiker bieten - einer digitalen Plattform mit einer Vielzahl von Inhalten, auf der Tierärzte personalisierte Formeln zur Selbstfürsorge finden, um dem durch ihren Beruf verursachten Stress entgegenzuwirken. Sie sind in drei Kategorien eingeteilt: körperliches Gleichgewicht, emotionale Gesundheit und richtige Ernährung.

HappyVetProject ist eine Initiative von LIVISTO (#AlongWithYou). LIVISTO ist ein internationales Pharmaunternehmen, das sich auf Produkte für die Tiergesundheit spezialisiert hat.

Die Veterinärmedizin gehört zu den Berufen mit den höchsten psychischen Gesundheitsrisiken. Probleme wie Angstzustände, Demotivation, Burnout, Ermüdung durch Mitgefühl, Ausscheiden aus dem Beruf, Depressionen und sogar Selbstmord sind einige Beispiele für psychische Störungen in diesem Sektor. Das Warnsignal kam vor einigen Jahren aus Nordamerika und dem Vereinigten Königreich, Ländern mit guter sozialer Unterstützung für diese Fachkräfte, aber mit alarmierenden Zahlen in Bezug auf die psychische Gesundheit und das allgemeine Glück.

Laut einer Studie der American Veterinary Medical Association (AVMA), die zwischen 1979 und 2015 an 12.000 Tierärzten in den USA durchgeführt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Tierärzte Selbstmord begehen, 3,5-mal höher als in der Allgemeinbevölkerung. Diejenigen, die sich beruflich mit Haustieren beschäftigen, haben ein erhöhtes Risiko.

Die Arbeit im Bereich Tiergesundheit und Tierschutz ist für die meisten Tierärzte ein wahr gewordener Kindheitstraum. Doch so lohnend die Arbeit für andere auch sein mag, der Alltag eines Tierarztes kann zu einer physischen, emotionalen und mentalen Herausforderung werden, die schwer zu ertragen ist.

Ein Schlüsselsektor für die öffentliche Gesundheit

Veterinärmedizinische Präventionsprogramme sind unerlässlich, um zoonotische Krankheiten zu vermeiden, d. h. Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragbar sind, wie z. B. Tollwut, Darmparasiten, Tuberkulose und alle Arten neu auftretender Viruserkrankungen tierischen Ursprungs. Daher ist diese Gruppe von Fachleuten ein wesentlicher Bestandteil des #OneHealth-Konzepts für die öffentliche Gesundheit, das die Interdependenz zwischen der Gesundheit des Menschen, der Tiergesundheit und der Umweltschutzpolitik anerkennt und feststellt, dass alle drei Bereiche zusammenarbeiten müssen.

HappyVetProject ist der Meinung, dass die Arbeit von Tierärzten gesellschaftlich nicht ausreichend anerkannt wird. Hinzu kommen sehr lange Arbeitsschichten, die Frustration aufgrund von Tarifverträgen und Gehaltsspannen, die nicht mit der mühsamen Ausbildung und Qualifikation übereinstimmen. Das von LIVISTO unterstützte HappyVetProject zielt darauf ab, die Beschäftigten in diesem Sektor zu unterstützen.

Foto https://mma.prnewswire.com/media/1728594/LIVISTO_Pic1.jpg

Logo https://mma.prnewswire.com/media/1728595/LIVISTO_Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

nina.brito@livisto.com,
+34 673 30 42 27,
Lorena Mana: lmana@ulled.com,
+34 625 159 968

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0027