Einladung zu VGT-Aktion: Öffentliches Haifischflossensuppen-Essen für Haischutz

Der VGT sammelt Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative „Stop-finning“ zum Schutz von Haien: Der Handel mit Haifischflossen soll verboten werden

Wien (OTS) -
Wann:
Mittwoch 19. 1. 2022, 10:30 Uhr
Wo: 1010 Wien, Stephansplatz, über der Virgil Kapelle
Was: Tierschützer:innen speisen an großer Tafel falsche Haifischflossen

Haifisch zum Brunch

Mehr als 200 Millionen Haie werden weltweit jedes Jahr getötet. Einer der wesentlichen Gründe: Haifischflossensuppe. Dabei werden den Tieren bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten. Danach wirft man die verstümmelten Körper einfach wieder ins Meer, wo die Tiere hilflos zugrunde gehen. Zwar ist diese Praxis in der EU bereits verboten, aber dennoch wird sie weiterhin durchgeführt. Deshalb gibt es jetzt eine Europäische Bürgerinitiative mit dem Ziel, ein Verbot des Handels mit Haifischflossen zu erreichen. Es liegen bereits mehr als 900.000 Unterschriften der notwendigen 1 Million vor, damit die Initiative im EU-Parlament behandelt werden muss.

Datum: 19.01.2022, 10:30 - 11:30 Uhr

Ort: Stephansplatz, über Virgilkapelle
Stephansplatz 2, 1010 Wien, Österreich

Url: https://vgt.at/presse/news/2022/news20220103mn_2.php

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken &
Sharkproject
Gabi Futterknecht
0676 5054505
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001