Zum Inhalt springen

„Kabarettgipfel“-Jubiläum mit Eckel, Sarsam, Schreiner, Schwarzmann, Mittermeier und Ohne Rolf am 14. Jänner

Außerdem: Neues von „Fakt oder Fake“, „Was gibt es Neues?“ und Auftakt für „Gute Nacht Österreich“ in ORF 1

Wien (OTS) - Viel zu lachen gibt es am Freitagabend in ORF 1, wenn neue Ausgaben von „Kabarettgipfel“, „Fakt oder Fake“ und „Was gibt es Neues?“ auf dem Programm stehen! Den Auftakt macht am Freitag, dem 14. Jänner 2022, um 20.15 Uhr der „Kabarettgipfel“ mit einem Jubiläum: Bei der bereits 20. Ausgabe des Erfolgsformats feiern Klaus Eckel, Omar Sarsam, Clemens Maria Schreiner, Martina Schwarzmann, Michael Mittermeier und das Schweizer Duo „Ohne Rolf“ auf der Bühne der Wiener Stadthalle. „Auf in die neuen Zeiten“ lautet das Motto dieses kabarettistischen Gipfeltreffens, für die musikalische Begleitung sorgt erneut „KGB – Die Kabarettgipfelband“. Gleich danach, um 21.20 Uhr, sind Tarek Leitner, Angelika Niedetzky und Rudi Roubinek gefragt, um „Fakt oder Fake“ zu erkennen – Clemens Maria Schreiner konfrontiert sie beim Auftakt der neuen Staffel des ORF-1-Hits mit skurrilen Tatsachen und Täuschungen. In neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ um 22.25 Uhr feiern Gerold Rudle, Christof Spörk, Florian Scheuba, Viktor Gernot und „Dancing Star“-Gewinnerin Caroline Athanasiadis den „Tag des Deutschen Schlagers“ und rätseln u. a. über die „Hordenschüttler“. Und danach um 23.10 Uhr liefert Peter Klien beim Auftakt von „Gute Nacht Österreich“ seinen neuen politsatirischen Wochenrückblick und begrüßt diesmal Bundeskanzler Karl Schmähhammer alias Gernot Kulis im Studio.

„Kabarettgipfel“ mit Eckel, Sarsam, Schreiner, Schwarzmann, Mittermeier und „Ohne Rolf“ um 20.15 Uhr

„Auf in die neuen Zeiten“ heißt das Motto beim 20. „Kabarettgipfel“:
Ob die Gesundenuntersuchung im Supermarkt stattfinden wird, wie Klaus Eckel vermutet, oder der Optimismus die einzige Lebenseinstellung bleiben wird, wie Clemens Maria Schreiner meint, die Zukunft wird noch einiges an Pointen bereithalten. Klaus Eckel, Martina Schwarzmann, Michael Mittermeier, Clemens Maria Schreiner, Omar Sarsam und das Schweizer Duo „Ohne Rolf“ feiern das Jubiläum des kabarettistischen Gipfeltreffens in der Stadthalle.

Nächster „Kabarettgipfel“ am 21. und 22. März 2022 in der Wiener Stadthalle: Thomas Stipsits, Andreas Vitásek, Alex Kristan, Gery Seidl und Lizzy Aumeier sind die Protagonistinnen und Protagonisten des nächsten großen „Kabarettgipfel“-Treffens in der Wiener Stadthalle, das wieder mit Saalpublikum stattfinden soll. Karten dafür sind ab sofort unter tickets.ORF.at, www.stadthalle.com, www.wien-ticket.at sowie www.oeticket.at erhältlich.

„Fakt oder Fake“ mit Leitner, Niedetzky und Roubinek um 21.20 Uhr

Weil es ebenso viele unglaubliche Internetvideos wie Volksweisheiten gibt, hinterfragen Clemens Maria Schreiner und sein Team aus Expertinnen und Experten weiterhin skeptisch alles, was ihnen so unter die Augen kommt. In der ersten Folge der neuen Staffel rätseln „ZIB 1“-Anchorman Tarek Leitner, Comedienne Angelika Niedetzky und „Obersthofmeister“ Rudi Roubinek darüber, ob z. B. eingefrorene Luftballons sich tatsächlich von alleine aufblasen können; und ob ein Video, in dem ein Mann etliche einbeinige Rückwärtssaltos macht, echt ist. Dazu sorgen spektakuläre Live-Action und aufklärende Expertinnen und Experten für Wissensgewinn.

„Was gibt es Neues?“ mit Rudle, Spörk, Scheuba, Gernot und Athanasiadis um 22.25 Uhr

Zum „Tag des Deutschen Schlagers“ hat Oliver Baier einige Tonzuspielungen vorbereitet. Es halten sich daher die Ohren zu:
Gerold Rudle, Christof Spörk, Florian Scheuba, Viktor Gernot und „Dancing Queen“ Caroline Athanasiadis. Gefragt wird u. a. passenderweise nach dem „Hordenschüttler“. Der Präsentator des „Kabarett Spieleabends“ – nächste Ausgabe am 21. Jänner um 21.15 Uhr in ORF 1 – Stefano Bernardin möchte schließlich wissen, warum auf brasilianischen Stränden applaudiert wird, wenn ein Kind auf den Schultern getragen wird.

Auftakt für „Gute Nacht Österreich“ mit Peter Klien um 23.10 Uhr

In der ersten Sendung stattet Peter Klien einer Sitzung des Nationalrats einen Besuch ab, um sich bei den Politikerinnen und Politikern zurückzumelden und sie mit seinen Fragen zu überraschen. Auch wenn manche partout nicht ihm reden wollen. Hohen Besuch darf Peter Klien aber auch im sanft erneuerten Studio erwarten. Niemand Geringerer als Bundeskanzler Karl Schmähhammer alias Gernot Kulis wird sich ein Stelldichein geben. Außerdem blickt der „Gute Nacht Österreich“-Anchor zum Auftakt auf die neuen Karrieren von Altaltkanzler Sebastian Kurz und die lautstarke Anti-Anti-Corona-Strategie der FPÖ unter Herbert Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003