CMS ernennt Sustainability Managerin: Veronika Zupa übernimmt neu geschaffene Position und legt Fokus auf Nachhaltigkeit

Die Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) rücken zunehmend in den Vordergrund. CMS unterstützt Mandant:innen hinsichtlich der so wichtigen ESG-Kriterien.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz, zu dem es selbstverständlich auch dazu gehört, selbst möglichst umweltfreundlich zu wirtschaften. Dementsprechend wollen und werden wir auch unser eigenes Handeln immer weiter verbessern. Dank ihrer Erfahrung sowie ihrer Leidenschaft für das Thema war Veronika Zupa unsere erste Wahl, um dafür weitere wichtige Schritte zu setzen
Döne Yalçın, Partnerin bei CMS Österreich

Wien (OTS) - Die Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG – Environment, Social, Governance) rücken bei Stakeholder:innen zunehmend in den Vordergrund. CMS unterstützt ihre Mandant:innen durch Rechtsberatung hinsichtlich der so wichtigen ESG-Kriterien. Gleichzeitig steht die Kanzlei zu ihrer Verantwortung als Unternehmen und stellt sicher, dass auch bei eigenen Aktivitäten und in den Büroräumlichkeiten nachhaltig und umweltschonend agiert wird.

Eine Schlüsselrolle kommt dabei Veronika Zupa zu, die sich in enger Zusammenarbeit mit CMS Partnerin und Head of Sustainability Döne Yalçın ab sofort der strategischen Ausrichtung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsthemen für Wien und CEE widmet.

In Veronika Zupas Verantwortungsbereich liegt die Koordination von Umweltschutzmaß­nahmen an allen Standorten und die Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts. Ein ebenso wichtiger Teil ihrer Arbeit ist die weitere interne Sensibilisierung für Umwelt- und Nach­haltigkeitsthemen wie auch der Dialog mit externen Interessengruppen. Zudem gehört die Implementierung der von CMS Österreich verfolgten Nachhaltigkeitsstrategie wie auch die Weiterentwicklung regionaler Nachhaltigkeitsziele zu ihren Aufgaben.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz, zu dem es selbstverständlich auch dazu gehört, selbst möglichst umweltfreundlich zu wirtschaften. Dementsprechend wollen und werden wir auch unser eigenes Handeln immer weiter verbessern. Dank ihrer Erfahrung sowie ihrer Leidenschaft für das Thema war Veronika Zupa unsere erste Wahl, um dafür weitere wichtige Schritte zu setzen“, sagt Döne Yalçın, Partnerin bei CMS Österreich.

Veronika Zupa war sowohl beim erfolgreichen Abschluss des Ökoprofit-Programms der Stadt Wien als auch bei der Erstellung des ersten Umweltberichts der Kanzlei federführend beteiligt und verfügt demzufolge über hohe Expertise in diesem Bereich.

CMS erhielt als erste Kanzlei in Österreich eine Ökoprofit-Zertifizierung und nimmt damit bei Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine Vorreiterrolle am Markt ein. Zudem ist die Kanzlei Mitglied des UN Global Compact Netzwerkes und verpflichtet sich im Zuge dessen, nachhaltige Entwicklung auf nationaler wie internationaler Ebene zu fördern.

Über CMS Reich-Rohrwig Hainz

CMS Reich-Rohrwig Hainz ist eine der führenden Rechtsanwaltssozietäten in Österreich sowie in Südosteuropa und verfügt über Büros in Wien, Belgrad, Bratislava, Istanbul, Kiew, Ljubljana, Podgorica, Sarajewo, Skopje, Sofia und Zagreb. Die Anwält:innen und Steuerexpert:innen sind durch ihre Spezialisierung in der Lage, Klient:innen effizient und auf höchstem Niveau zu beraten. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Banking & Finance, Real Estate, Baurecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, IP- und IT-Recht sowie Vergaberecht. cms.law

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Valek
Head of Business Development, Marketing & Communications
T +43 1 40443-4000
M +43 664 60443 4000
E astrid.valek@cms-rrh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZSK0001