Zum Inhalt springen

Neuer Bachelorstudiengang Menschzentrierte Digitalisierung

Bertha von Suttner Privatuniversität startet mit zukunftsweisendem Studiengang ins Jahr 2022

St. Pölten (OTS) - Der neue Bachelorstudiengang Menschzentrierte Digitalisierung reagiert auf die dynamischen Entwicklungen in der digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt und auf die Herausforderung einer gerechten und demokratischen Gesellschaft mit dem Menschen im Zentrum des technologischen Fortschritts. Das 6-semestrige berufsbegleitende Studium schließt mit dem Titel Bachelor of Arts (BA) ab. Der Start ist im Wintersemester 2022/23 geplant (vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria).

Praxisnah und berufsbegleitend studieren

Ziele des Studiums unter anderem fortgeschrittene Kenntnisse und ein kritisch-reflexives Verständnis von informationstechnischen Verarbeitungsmöglichkeiten wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und deren Auswirkungen und Potentiale. Weitere Schwerpunkte sind praktische Fertigkeiten in Coding, Webdesign, IT-Management, Digitaler Kampagnengestaltung etc. Wie bei allen berufsbegleitenden Studiengängen an der Bertha von Suttner Privatuniversität gibt es ca. einen Präsenzblock pro Monat (vorwiegend an Freitagen und Samstagen) am Campus St. Pölten. Der Rest des Studiums erfolgt zeitlich flexibel via E-Learning von zu Hause aus.

Webinar Menschzentrierte Digitalisierung

Am 18. Jänner 2022 ab 17 Uhr spricht Dr. Mag. Alexander Schmölz Bakk. in einem Webinar über die größten Herausforderungen der Digitalisierung und dem damit verbundenen „Digital Change“ für Unternehmen und Organisationen.

Datum: 18.01.2022, 17:00 - 18:00 Uhr

Ort: Online, Österreich

Url: http://suttneruni.at/events

Weitere Informationen und Pressefotos
FINDEN SIE IM PRESSROOM

Rückfragen & Kontakt:

Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten, presse@suttneruni.at, www.suttneruni.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSP0001