Zum Inhalt springen

Franz Feichtner ist neuer Direktor von HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften der JOANNEUM RESEARCH

  • Wir werden weiterhin aktiv unsere Positionierung im Bereich der pharmazeutischen Forschung stärken und weiterentwickeln. Daneben sehe ich vor allem Digital Health, Echtweltdatenforschung und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur digitalen Biomarkerforschung als die nächsten großen Zukunftsthemen mit enormem Potenzial für HEALTH. Wir sind für diese Herausforderungen aufgrund der Beteiligung an zahlreichen wissenschaftlichen Projekten gut vorbereitet und können unsere Expertise in diesen Bereichen Partnern aus der Industrie zur Verfügung stellen
    Franz Feichtner, Direktor von HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften der JOANNEUM RESEARCH
    1/2
  • Unser Institut HEALTH ist für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen im Gesundheitsbereich gut gerüstet und international präsent. Ich freue mich, dass Franz Feichtner, der den Markt und die internationalen Netzwerke gut kennt, gemeinsam mit Thomas Pieber die starke Position des Instituts halten und ausbauen wird. Danke an Frank Sinner, der von Beginn an maßgeblich zum Erfolg des Instituts beigetragen hat – vor allem bei der Entwicklung der OFM-Methode, mit der es möglich ist, Wirkstoffe in Gewebe nachzuweisen
    Heinz Mayer, Geschäftsführer der JOANNEUM RESEARCH
    2/2

Graz (OTS) - Mit Jänner 2022 hat Franz Feichtner, bisher stellvertretender Direktor, Frank Sinner abgelöst, der bis jetzt gemeinsam mit Thomas Pieber das Institut HEALTH erfolgreich leitete. Die Funktion des stellvertretenden Direktors hat nun Thomas Birngruber übernommen, der diese Funktion zusätzlich zur Leitung der Forschungsgruppe Biomedizinisches Gewebe Monitoring ausüben wird. Thomas Pieber, der auch an der Medizinischen Universität Graz und der CBmed GmbH in leitender Funktion tätig ist, bleibt neben Franz Feichtner weiterhin wissenschaftlicher Leiter des Instituts. Frank Sinner wird aus persönlichen Gründen seine Arbeitszeit stark reduzieren, bleibt HEALTH jedoch verbunden und steht für ausgewählte strategische Themenfelder zur Verfügung.

Über seine Vision sagt Franz Feichtner: „Wir werden weiterhin aktiv unsere Positionierung im Bereich der pharmazeutischen Forschung stärken und weiterentwickeln. Daneben sehe ich vor allem Digital Health, Echtweltdatenforschung und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur digitalen Biomarkerforschung als die nächsten großen Zukunftsthemen mit enormem Potenzial für HEALTH. Wir sind für diese Herausforderungen aufgrund der Beteiligung an zahlreichen wissenschaftlichen Projekten gut vorbereitet und können unsere Expertise in diesen Bereichen Partnern aus der Industrie zur Verfügung stellen.“

Heinz Mayer, Geschäftsführer der JOANNEUM RESEARCH: „Unser Institut HEALTH ist für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen im Gesundheitsbereich gut gerüstet und international präsent. Ich freue mich, dass Franz Feichtner, der den Markt und die internationalen Netzwerke gut kennt, gemeinsam mit Thomas Pieber die starke Position des Instituts halten und ausbauen wird. Danke an Frank Sinner, der von Beginn an maßgeblich zum Erfolg des Instituts beigetragen hat – vor allem bei der Entwicklung der OFM-Methode, mit der es möglich ist, Wirkstoffe in Gewebe nachzuweisen.“

Die JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH entwickelt Lösungen und Technologien für Wirtschaft und Industrie in einem breiten Branchenspektrum und betreibt Spitzenforschung auf internationalem Niveau. Bestens eingebettet in das nationale und internationale Innovationsnetzwerk erarbeiten die Forscherinnen und Forscher Innovationen in den drei Themenbereichen Informations- und Produktionstechnologien, Humantechnologie und Medizin sowie Gesellschaft und Nachhaltigkeit.

HEALTH versteht sich als Bindeglied zwischen medizinischer Grundlagenforschung und industrieller Anwendung und bietet interdisziplinäre Gesamtlösungen als F&E-Dienstleistungen für die pharmazeutische und MedTech-Industrie. In einer engen Allianz mit der Medizinischen Universität Graz setzen wir mit rund 70 technischen und wissenschaftlichen Expertinnen und Experten Ideen und Technologien aus der Medizin, der pharmazeutischen Wissenschaft und der Versorgungsforschung in marktfähige Produkte und Dienstleistungen um.

Rückfragen & Kontakt:

DDI Dr. Franz Feichtner
JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
HEALTH – Institut für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften
Neue Stiftigtalstraße 2
8010 Graz

franz.feichtner@joanneum.at
0664 602876-4003

www.joanneum.at/health

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001