Zum Inhalt springen

Mehr als 4.000 Tiere im Tierschutzhaus Vösendorf im Jahr 2021 versorgt

Mitarbeiter kümmerten sich um über 2.000 Haustiere. Mehr als 1.300 Tiere fanden ein neues Zuhause.

Wien/Vösendorf (OTS) - Auch während der Corona-Pandemie hatten die MitarbeiterInnen des Tierschutzhauses Vösendorf im vergangenen Jahr alle Hände voll zu tun. Insgesamt 4.105 Tiere fanden 2021 in Österreichs größtem Tierheim ein vorübergehendes neues Zuhause, wie Tierschutz Austria, der Außenauftritt des Tierschutzhauses in Vösendorf, mitteilt.

Den Großteil machten 2.042 Haustiere aus, dicht gefolgt von 1.719 Wildtieren, die versorgt wurden. Bei den Haustieren waren es vor allem Klein- und Nagetiere, die ausgesetzt oder abgegeben worden waren - nämlich 625 Tiere. Auch um 614 Hunde, 586 Katzen, 217 Ziervögel und 59 Reptilien mussten sich die MitarbeiterInnen kümmern.

Glücklicherweise konnten für viele Tiere aber auch neue Plätze gefunden werden - und das trotz mehrerer Lockdowns. 1.321 Haustiere zogen zu neuen Herrchen oder Frauchen, darunter 478 Hunde und 384 Katzen.

Auch im zweiten Coronajahr sind die Abgaben aber insgesamt wieder gestiegen. Durch die Lockdowns wird zudem die Vergabe erschwert, dennoch konnten die Vergabezahlen in den letzten Jahren auch jeweils gesteigert werden. Derzeit leben fast 1.200 Schützlinge im Tierschutzhaus Vösendorf.

Mehr Infos: www.tierschutz-austria.at

Rückfragen & Kontakt:

Tierschutz Austria
Jonas von Einem
Leitung Kampagne und Presse
+43 699 16604075
Jonas.voneinem@tierschutz-austria.at
www.tierschutz-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001