Zum Inhalt springen

Hammer zum Brand im Lobau-Camp: Mutmaßlicher Brandanschlag auf Klima-Aktivist*innen ist schockierend

Grüne: Froh, dass niemand verletzt wurde

Wien (OTS) - Der Klimaschutzsprecher der Grünen, Lukas Hammer zeigt sich entsetzt über den mutmaßlichen Brandanschlag auf Klima-Aktivist*innen in der Lobau: „Es ist schockierend, dass die Klima-Aktivist*innen heute Nacht einer solchen Gefahr und einem mutmaßlichen Brandanschlag ausgesetzt waren. Ich bin froh und erleichtert, dass sich die Aktivist*innen rechtzeitig aus der brennenden Hütte retten konnten und unverletzt geblieben sind.“

„Sollte sich der mutmaßliche Brandanschlag bewahrheiten, wäre das ein noch nie dagewesener Angriff auf das Leben junger Klima-Aktivist*innen, den ich aufs schärfste Verurteile“, so Hammer.

„Zivilgesellschaftliches Engagement muss gefahrlos möglich sein. Die Polizei hat noch in der Nacht die wichtige Aufklärungsarbeit begonnen, der Verfassungsschutz ermittelt. Es ist gut und wichtig dass dieser unglaubliche Angriff auf die Aktivist*innen rasch und konsequent aufgeklärt wird“, sagt Lukas Hammer.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001