Zum Inhalt springen

Noch drei Wochen – und die „Vorstadtweiber“ starten wieder durch!

Start der sechsten und abschließenden Staffel des ORF-1-Serienhits am 10. Jänner

Wien (OTS) - Der Countdown läuft: Drei Wochen sind es noch, bis die legendären „Vorstadtweiber“ ins große Finale starten. Und so viel steht schon jetzt fest: Sie haben es in sich, die last orders in der Vorstadt – denn das Beste kommt zum Schluss! Zwischen zerplatzten Träumen und neuen Chancen und vor allem mitten im besten Alter finden sich die Königinnen der Vorstadt Maria Köstlinger, Nina Proll, Ines Honsel und Hilde Dalik ab 10. Jänner 2022, jeweils am ORF-1-Serienmontag um 20.15 Uhr, in der sechsten und abschließenden Staffel des ORF-1-Serienhits wieder.

Wiedersehen mit u. a. Gerti Drassl und Martina Ebm

Neben dem legendären Quartett Maria Köstlinger, Nina Proll, Ines Honsel und Hilde Dalik sind in der großen Finalstaffel u. a. auch wieder Bernhard Schir, Juergen Maurer, Wolfgang Pissecker, Alma Hasun, Nicole Beutler, Thomas Mraz, Ruth Brauer-Kvam, Gertrud Roll, Karl Fischer, Susi Stach, Helene Stupnicki, Valery Tscheplanowa und Karina Sarkissova zu sehen. Auch über ein Wiedersehen mit u. a. Gerti Drassl, Martina Ebm, Peter Marton, Murathan Muslu und Simon Schwarz können sich die Fans freuen. Neu mit dabei sind u. a. Christian Strasser, Johannes Silberschneider und Alexander Pschill. Hinter der Produktion steht erneut das Erfolgstrio Uli Brée (Drehbuch), Mirjam Unger (Regie) und Harald Sicheritz (Regie). Gedreht wurde von November 2020 bis Mai 2021 in Wien und Umgebung. „Vorstadtweiber“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von MR-Film.

Uli Brée: „Ein schönes, versöhnliches Ende“

Drehbuchautor Uli Brée über die neuen „Vorstadtweiber“-Folgen: „Wir haben ein Wiedersehen mit vielen Figuren, die noch einmal zurückkommen. Und ich habe das Gefühl, die sechste ist ein bisschen wie die erste Staffel – es wird nur weniger gemordet.“ Und was sich das Publikum vom Finale erwarten darf? „Ich glaube, es ist gut, jetzt aufzuhören. Die Geschichte ist rund und schließt sich, und wir können die Weiber auf eine gute Art entlassen. Ein schönes, versöhnliches Ende mit einem Ausblick, wie die Reise weitergeht.“

Die „Vorstadtweiber“ rocken die ORF-TVthek und Flimmit

Die neue Staffel steht wie gewohnt als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand auf der ORF-TVthek (https://TVthek.ORF.at/) zur Verfügung. Alle, die sich schon auf das Serienfinale einstimmen und noch einen Blick zurückwerfen möchten, finden alle bisherigen „Vorstadtweiber“-Staffeln zum Binge-Watching auf Flimmit (www.flimmit.at). Doch dem nicht genug: Für alle Fans von Wally, Nico und Co., die nicht bis 10. Jänner 2022 warten möchten, gibt es die komplette sechste Staffel der „Vorstadtweiber“ bereits eine Woche vor TV-Ausstrahlung, ab 3. Jänner, exklusiv auf Flimmit zu sehen.

Mehr zu Serie, neuer Staffel und den Folgeninhalten ist online unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007